Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Werkfeuerwehrleuten - Märkischer Bote Werkfeuerwehrleuten WerkfeuerwehrleutenMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Juni 2022 - 06:24 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Regenschauer
19°C
 
epaper
Anzeigen

Werkfeuerwehrleute lernen in der Region

Job & Karriere | Von | 8. April 2022

Region (MB). Eine Unternehmenskooperation verhilft angehenden Werkfeuerwehrleuten jetzt zu kürzeren Wegen in der theoretischen Ausbildung: Unternehmen wie die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Tesla, Arcelor Mittal und BASF zogen mit Ministerien und IHKs an einem Strang, sodass ab Sommer die Lehre in Eisenhüttenstadt stattfinden kann. Bislang pendelten brandenburgische Azubis alle drei Wochen nach Wolfsburg.
„Werkfeuerwehren sind unverzichtbar im Sicherheitsnetz“, sagt Jens Warnken, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus. „Ich bin daher froh, dass es uns gemeinsam mit den betreffenden Brandenburger Ministerien und Großunternehmen in Süd- und Ostbrandenburg gelungen ist, die Ausbildungsorganisation zu vereinfachen und die notwendigen Schülerzahlen für eine erste landesweite Brandenburger Klasse an der Europaschule Oberstufenzentrum Oder-Spree in Eisenhüttenstadt zu stellen.“ Auszubildende lernen hier in der Theorie wie man mit gefährlichen Stoffen umgeht, wie Bränden vorgebeugt werden kann und wie Gefahren an der Einsatzstelle erkannt werden.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: