Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Bewerber für die BTU will deren Ruf stärken - Märkischer Bote - Märkischer Bote Bewerber für die BTU will deren Ruf stärken - Märkischer Bote Bewerber für die BTU will deren Ruf stärken - Märkischer BoteMärkischer Bote
Samstag, 21. Mai 2022 - 13:30 Uhr | Anmelden
  • FacebookBewerber für die BTU will deren Ruf stärken

header-logo

Bewölkt
18°C
 
epaper
Anzeigen

Bewerber für die BTU will deren Ruf stärken

20. Juni 2014 | Von | Kategorie: Cottbus |

Einstiger Chef der TU Berlin will nach Cottbus

Jörg Steinbach  F: TU Berlin

Jörg Steinbach
F: TU Berlin

Cottbus (mk). Im Januar war er noch Präsident der Technischen Universität Berlin. Jetzt soll er nach Wunsch der Findungskommission sowie der Wissenschaftsministerin Sabine Kunst Gründungspräsident der BTU-Cottbus-Senftenberg werden. Prof. Dr. Jörg Steinbach hat sich diese Woche in Cottbus vorgestellt. In seinem Vortrag erklärte der Bewerber, die BTU Cottbus–Senftenberg an den drei Standorten mit dem Fokus auf Forschung, Lehre, Nachwuchsförderung und Weiterbildung zu positionieren. In diesen vier Bereichen werden Gleichstellungspolitik und Internationalisierung eine wichtige Rolle spielen. Die Ziele für die Steigerung der Forschungsleistung sowie die dazugehörigen Organisations- und Förderstrukturen bilden ein weiteres Thema. Eine wichtige Rolle spielt insbesondere die Nachwuchsförderung als Innovationspotenzial einer Universität.
Für das neue Universitätsmanagement unter seiner Leitung plant Prof. Steinbach neben dem Kanzler drei Vizepräsidenten für „Forschung“, „Lehre“ sowie „Nachwuchsförderung und Gleichstellung“. Er selbst wird die Ressorts „Entwicklungsplanung“ und „Internationalisierung“ übernehmen. Sein erklärtes Ziel ist es, den nationalen wie internationalen Ruf der Hochschule zu steigern.




Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren