Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Deutsche Meisterschaften im Bahnradsport in Cottbus - Märkischer Bote Deutsche Meisterschaften im Bahnradsport in Cottbus Deutsche Meisterschaften im Bahnradsport in CottbusMärkischer Bote
Mittwoch, 21. Februar 2024 - 07:03 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
7°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Deutsche Meisterschaften im Bahnradsport in Cottbus

Cottbus | Von | 6. Juni 2023

Cottbus (MB). Für die siebenmalige Bahnradsport-Weltmeisterin Lea Sophie Friedrich sind die 136. deutschen Meisterschaften in Cottbus eine wichtige Durchgangsstation auf dem Weg zur Weltmeisterschaft Anfang August in Glasgow. „Die Titelkämpfe in Cottbus sind für unsere Saison sehr, sehr wichtig. Wir haben in Deutschland starke Konkurrenz, bestimmen weltweit das Niveau. Ich freue mich auf die Rennen. Aber es ist ein natürlich eine Durchlaufstation in Richtung WM“, sagte Friedrich auf einer Pressekonferenz im Gründungszentrum Cottbus.
Die Meisterschaften werden vom 14. bis 18. Juni 2023 auf der Radrennbahn ausgefahren.
„Wir haben die gesamte deutsche Spitze am Start, allen voran natürlich die deutschen Sprint-Frauen mit Lea Sophie Friedrich, Emma Hinze und Pauline Grabosch aus Brandenburg. Im Ausdauerbereich freuen wir uns auf den amtierenden Madison-Europameister Roger Kluge und World-Tour-Profi Max Kanter“, sagte Detlef Uibel, der Sportliche Leiter. Zu den 52 Entscheidungen in den Klassen Elite, Junioren und Jugend werden rund 300 Sportlerinnen und Sportler erwartet, darunter auch Olympiasiegerin Franziska Brauße aus Eningen.
Bente Lürmann vom RK Endspurt 1909 Cottbus, die im Vorjahr Junioren-Weltmeisterin im Teamsprint wurde, freut sich auf die Meisterschaften: „Die Titelkämpfe in Cottbus sind schon eine besondere Möglichkeit.
Ich bin jetzt schon aufgeregt, wenn ich daran denke, dass meine Familie zuschauen wird“, sagte die 17-Jährige.
Die deutschen Meisterschaften sind zugleich ein wichtiger Test für die U-23- und Junioren-Europameisterschaften im Juni 2024 an gleicher Stelle. „Wir sind sehr froh, über den Zuschlag für das nächste Jahr. Dazu wird auch noch in die Radrennbahn investiert. Wir bekommen endlich eine neue Anzeigetafel und der Fahrbahnbelag wird auch saniert“, ergänzte Uibel. Für dieses Jahr sind die Vorbereitungen weitgehend abgeschlossen.
„Unser Team hat seit Januar intensiv gearbeitet. Auch der wirtschaftliche Rahmen ist geschaffen, um eine erfolgreiche Meisterschaft durchzuführen“, sagte Bernd Mildner vom Ausrichter RK Endspurt 1909 Cottbus.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: