Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Dumperrennen in Drebkau - Märkischer Bote Dumperrennen in Drebkau Dumperrennen in DrebkauMärkischer Bote
Montag, 8. August 2022 - 03:44 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
13°C
 
epaper
Anzeigen

Dumperrennen in Drebkau am 4. September auf dem Gelände der Brauerei Kircher

Cottbus, Spree-Neiße | Von | 27. August 2021

In Drebkau findet am nächsten Wochenende der diesjährige Kircher-Cup statt.

Drebkau

Start dieses verrückten Dumperrennens ist um 20 Uhr. Davor findet ab 18.30 bereits das Qualifying statt. Am Sonntag, den 5.9., findet zudem von 8 bis 10 Uhr ein Katerfrühstück statt.
Foto: privat

Drebkau (ik). In den letzten zwei Jahren konnte coronabedingt keine Deutsche Meisterschaft im sogenannten „Dumperrennen“ stattfinden (ein Dumper ist eine Art Vorderkipper mit einer kippbaren Mulde).
In diesem Jahr sind allerdings zwei regionale Rennen geplant – einmal im sächsischen Horka als auch bei uns in Drebkau am 4.9.21 auf dem Gelände der Brauerei Kircher. „Wir erwarten etwa 25 Starter, werden eine anspruchsvolle Strecke bauen, die keinem Fahrer vorher bekannt ist und auch vor dem Qualifying nicht befahren werden darf. Gleiches Recht für alle“, erklärt Veranstalterin Ilka Kircher. Das Reglement der Deutschen Dumpermeisterschaft gilt trotzdem, das heißt die Originalität des Dumpers darf nicht verändert werden, nur die Drehzahl des Motors und Kleinigkeiten, die ihn schneller machen sind erlaubt.
Durch die Dekra Cottbus und die Fahrschule Bernd Hauptmann wird die technische Abnahme vorgenommen. Erst dann darf gestartet werden. Um 18:30 findet das Qualifying statt, Start ist um 20 Uhr. Der Deutsche Dumper Meister Filip Krahl wird ebenfalls dabei sein, vielleicht schafft es seine enge Konkurrenz Paul Domsch (Beide aus dem Dumperclub Lehndorf) ihn zumindest regional vom 1. Platz zu verdrängen. „Unsere treue und einzige Dumperfahrerin Vivien Michel ist ebenfalls von der Partie“, so Ilka Kircher.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Dazu wird es übrigens ein extra gebrautes Dumperbier geben.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: