Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Grundstein für neuen MARKTKAUF Cottbus gelegt - Märkischer Bote Grundstein für neuen MARKTKAUF Cottbus gelegt Grundstein für neuen MARKTKAUF Cottbus gelegtMärkischer Bote
Freitag, 14. Juni 2024 - 07:57 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
12°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Grundstein für neuen MARKTKAUF Cottbus gelegt

Cottbus, Top-Themen | Von | 13. Oktober 2023

Am Mittwoch wurde der Grundstein für den neuen Lausitz-Park in Groß Gaglow gelegt. Rund 100 Millionen Euro werden hier investiert. Es ist die größte Einzelinvestition in der über 100-jährigen Geschichte des EDEKA-Verbundes Foto: EDEKA Minden-Hannover/Thomas Meinicke

Am Mittwoch wurde der Grundstein für den neuen Lausitz-Park in Groß Gaglow gelegt. Rund 100 Millionen Euro werden hier investiert. Es ist die größte Einzelinvestition in der über 100-jährigen Geschichte des EDEKA-Verbundes Foto: EDEKA Minden-Hannover/Thomas Meinicke

Start des ersten Bauabschnittes
Cottbus (MB). Jetzt geht es los: Nachdem im Juli die Genehmigung für den ersten Bauabschnitt des neuen Lausitz-Parks erteilt wurde und die bauvorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen sind, beginnen nun die Hochbauarbeiten. Zu diesem Anlass feiert die EDEKA Minden-Hannover die offizielle Grundsteinlegung für die Neuaufstellung des Lausitz-Parks. „Als Investor und nicht zuletzt auch als Betreiber des MARKTKAUF legen wir allergrößten Wert darauf, hier ein attraktives Einkaufszentrum mit Wohlfühlcharakter in energieeffizienter Bauweise zu errichten, das auch in ferner Zukunft erfolgreich funktioniert“, betont Heino Schmidt, Expansion EDEKA Minden-Hannover.
Mit dem Bau des neuen Gebäudes startet nun der erste Bauabschnitt des Großbauprojektes in Cottbus. Auf der Fläche des früheren Getränkemarktes und des ehemaligen Adler-Modemarktes entsteht der neue Gebäudekomplex mit mehr als 20 Einzelhandelsgeschäften und einem großen Foodcourt. Zentraler Bestandteil wird der neue MARKTKAUF mit integriertem Getränkemarkt und einer Verkaufsfläche von rund 7.100 Quadratmetern sein, der im Frühjahr 2025 eröffnen soll.
In der Mall des Gebäudes entsteht eine Einkaufszone mit vielfältigen Einzelhandels- und Dienstleistungsangeboten. Dabei sollen hier vorrangig die bisherigen Mieter des Lausitz-Parks einen neuen Platz finden. Während der gesamten Bauzeit wird das Einkaufszentrum wie gewohnt für die Kunden geöffnet bleiben.
„Der neue Lausitz-Park wird zukünftig ein Vorzeigeobjekt der deutschen Handelslandschaft sein – sowohl in optischer und baulicher Hinsicht als auch in Sachen Nachhaltigkeit“, so Heino Schmidt. Das MARKTKAUF-Gebäude wird mit der Abwärme der Kälteanalagen, einer Wärmepumpe sowie einer Flächenheizung in Form einer sogenannten Betonkernaktivierung beheizt. Dank Photovoltaik-Anlage auf dem Dach wird ein Teil des benötigen Stroms selbst erzeugt.
Auf dem Gelände werden mehr als 100 neue Bäume gepflanzt und zusätzliche Blühstreifen angelegt. Ein Rigolensystem zur Entwässerung wurde bereits unter den neuen Parkplätzen installiert, um Regenwasser zurückzuhalten und Überschwemmungen zu verhindern. Zukünftig sollen Kunden an mehreren Ladesäulen ihre E-Autos oder E-Bikes aufladen können.
Nach Fertigstellung und Eröffnung des MARKTKAUF-Gebäudes geht es mit dem zweiten Bauabschnitt weiter – dem Abriss und Neubau der bestehenden Immobilie (mit Ausnahme des OBI-Baumarktes). Der Abschluss der gesamten Neuaufstellung des Lausitz-Parks ist für 2026 geplant.
Rund 100 Millionen Euro werden hier investiert. In der über 100-jährigen Geschichte des genossenschaftlich organisierten Unternehmensverbundes ist dies die größte Einzelinvestition in den Einzelhandel und ein klares Bekenntnis zum Standort.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: