Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Gubener Fachärztin geht in verdienten Ruhestand - Märkischer Bote Gubener Fachärztin geht in verdienten Ruhestand Gubener Fachärztin geht in verdienten RuhestandMärkischer Bote
Dienstag, 29. November 2022 - 00:29 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
1°C
 
epaper
Anzeigen

Gubener Fachärztin geht in verdienten Ruhestand

Guben | Von | 15. März 2019

2019 03 14 Markus Mueller Coelestina Junker Gottfried Hain

Rektor Markus Müller (l.) und Verwaltungsdirektor Gottfried Hain (r.) wie auch viele weitere Wegbegleiter dankten Coelestina Junker für ihre engagierte und zugewandte Arbeit als Ärztin | Foto: Naemi-Wilke-Stift

Guben (MB). Die MEG mbH des Naemi-Wilke-Stifts hat am Donnerstag, 14. März 2019,  Frau Coelestina Junker in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die Ärztin war 34 Jahre lang als Chirugin und in den den letzten Jahren auch als Osteopathin in Guben tätig. Ihre berufliche Tätigkeit begann sie als junge Ärztin in der chirurgischen Abteilung des Naemi-Wilke-Stifts. Bevor sie 1984 der Liebe wegen nach Guben kam, studierte sie in Greifswald und sammelte in Meißen erste praktische Erfahrungen. Gemeinsam mit ihrem Mann, der viele Jahre technischer Leiter des Stifts war, wird sie nach Klitten in Sachsen ziehen, aber doch auch regelmäßig in Guben sein, um ihre Patienten als Osteopathin privat weiter zu betreuen. Junker bedankte sich ihrerseits bei den Patienten und den Mitarbeitern.

Weitere Beiträge aus Guben und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: