Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Hänchen baut neu - Märkischer Bote Hänchen baut neu Hänchen baut neuMärkischer Bote
Montag, 28. November 2022 - 16:27 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
3°C
 
epaper
Anzeigen

Hänchen baut neu

Spree-Neiße, Land und Leute | Von | 6. Dezember 2019

Erster Bauabschnitt in Hänchen geschafft

Grundsteinlegung Hänchen

Am 25. November fand die Grundsteinlegung des neuen Mehrzweckgebäudes in Hänchen statt. Der Bürgermeister der Gemeinde Kolkwitz Karsten Schreiber (r.) füllte gemeinsam mit Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Hänchen die Zeitkapsel und versenkte sie anschließend im Fundament Foto: Fabian Kuhr

Kolkwitz (AR). Am 25. November wurde der Grundstein für ein neues Mehrzweck Gebäude in Hänchen gelegt. Dieses soll unter anderem ein Dorfgemeinschaftshaus und das Gerätehaus der Feuerwehr Hänchen beinhalten. Der Bürgermeister der Gemeinde Kolkwitz, Karsten Schreiber sagte, dass „Das dörfliche Leben, zu dem Vereinsarbeit und Ehrenamt gehören, mit diesem Gebäude eine neue Anlaufstelle erhalten wird.“ Das neue und größere Gerätehaus soll dazu beitragen die Arbeitsbedingungen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte entschieden zu verbessern und den Unfallschutz ausreichend zu gewährleisten. Das Gebäude soll neben der Fahrzeughalle auch ein Büro, Dusche, Toiletten, Lagerräume und einen Hausanschlussraum umfassen und zwei Gemeinschaftsräume für die Vereine zur Verfügung stellen. Im Außenraum sollen Stellplätze für die Feuerwehr und die Dorfgemeinschaft sowie eine Terassenfläche zur Verfügung gestellt werden. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro. Der Mehrzweckteil wird mit Zuschüssen in Höhe von 448.004, 25 Euro mit GAK-Mitteln gefördert. Die Finanzierung des Feuerwehrteils wird mit KIP-Mitteln in Höhe von 145.210,86 Euro mitfinanziert. Die Fertigstellung ist für den Spätherbst 2020 eingeplant. Die Feuerwehr hat zudem zwei weitere Gründe zum Feiern.  Einerseits erhielt die Feuerwehr eine Fahrzeugspende von der Gemeinde. Außerdem spendete die Brunnenbau Firma der Jugendfeuerwehr 300 Euro.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: