Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Impfung - Märkischer Bote Impfung ImpfungMärkischer Bote
Montag, 5. Dezember 2022 - 02:01 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
2°C
 
epaper
Anzeigen

Impfen in Spree-Neiße jetzt in normaler Bahn

Spree-Neiße | Von | 2. Juli 2021

Dezernent Olaf Lalk: Impfstellen in Forst und Spremberg bleiben offen / Die Impfstelle Guben schließt Montag / Impfzentrum Cottbus bleibt erhalten.

Spree-Neiße (hnr.) Erleichterung auch im Cottbuser Umland. Die Infektionszahlen gehen deutlich zurück. Die Lage um das zeitweilig auch hier dramatische Corona-Geschehen entspannt sich. Noch bis Sonntag arbeiten im Kreis die drei Impfstellen in Guben, Forst und Spremberg. Aber, so Dezernent Olaf Lalk, „die in Guben bauen wir ab Montag ab, so dass das Ausstellungszentrum wieder für seinen eigentlichen Zweck zur Verfügung steht.“ In Forst und Spremberg sollen die Impfstellen weiter arbeiten. „Ein Impfzentrum in dem Sinne hatten wir nicht. Dafür steht die Einrichtung in den Cottbuser Messehallen zur Verfügung.“
Man konzentriere sich jetzt auf die zügige Erledigung der Zweitimpfungen, wofür die Stellen in Forst und Spremberg weiter genutzt werden können. Ansonsten sei, so Lalk, mit den Leistungen der Arztpraxen ein ausreichendes Impfangebot für alle Einwohner, die Impfschutz anstreben, gesichert.
Für die Sommer- und Ferienwochen hofft der Dezernent auf situationsgerechtes Verhalten mit weitestgehend reduzierten Kontakten.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: