Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Im Bagenzer Dorfkurg wird gelacht - Märkischer Bote Im Bagenzer Dorfkurg wird gelacht Im Bagenzer Dorfkurg wird gelachtMärkischer Bote
Samstag, 26. November 2022 - 16:42 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter bis wolkig
7°C
 
epaper
Anzeigen

Im Bagenzer Dorfkurg wird gelacht

Spree-Neiße | Von | 18. März 2016

Dorfkrug-Bagenz

Im Bagenzer „Dorfkrug“ war auch schon Komiker Andy Steil zu Gast. Ein „Selfie“ mit den Betreibern Silke und Gerd Neumann durfte natürlich nicht fehlen Foto: Dorfkrug

Gasthaus „Zum Dorfkrug“ lädt zum Kabarett ein:
Bagenz (trz). Was verbindet ein Lausitzer mit Bagenz? Zuerst die Talsperre, dann den Bahnhof. Und seit zwei Jahren auch die Kabarettabende im Gasthaus „Zum Dorfkrug“. Im großen Saal, der 80 Gästen bequem Platz bietet, darf nach Herzenslust gelacht werden. Komiker aus nah und fern gaben sich dort bereits ein Stelldichein, beispielsweise Alf Mahlo und Henriette Ehrlich, Peter Köllmer oder auch die „Schwarze Grütze“. „Wir suchen nur Künstler aus, die beim Publikum garantiert gut ankommen“, sagt Silke Neumann vom „Dorfkrug“. Allein für dieses Jahr sind noch sechs Veranstaltungen geplant.
Auf medizinische Nachhilfe, gewürzt mit jeder Menge Humortabletten, dürfen sich die Gäste am 23. April freuen. Niemand geringeres als der Cottbuser Arzt Dr. Jörg Vogel präsentiert dann sein Programm „Nun bleiben ‘se mal ganz geschmeidig!“ Dabei werden Fragen geklärt, warum die Deutschen pro Jahr nur 18 Mal zum Doktor gehen.
Für den 21. Mai hat sich Erik Lehmann von der Dresdner Herkuleskeule  angekündigt. „Der letzte Lemming“, wie sich Lehmann bezeichnet, reise zum Abgrund des Menschenmöglichen.
Im zweiten Halbjahr warten Kultstar Marga Bach (10.9.), die Dresdner Theatermanufaktur (8.10.), das Ensemble Weltkritik (25.11.) sowie Matthias Machwerk (9./10.12.).
Wer dabei sein möchte, sollte nicht zu lange warten, rät Gerd Neumann vom „Dorfkrug“. Oftmals seien die Veranstaltungen ratzfatz ausverkauft. Deshalb können die begehrten Tickets bereits jetzt vorbestellt werden (Tel. 035697/222).
Zu den Kabarettabenden wird neuerdings ein schmackhaftes Buffet angeboten. Das Repertoire reicht von Lausitzer Festtagssuppe über Rinderschmorbraten bis zum Waldbeeren-Dessert. Wer es wünscht, wird sogar vom Bagenzer Bahnhof abgeholt. Zudem warten vier Ferienzimmer zur Regeneration der arg beanspruchten Lachmuskeln.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: