Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Kolkwitzer Jahresempfang am 27. April 2023 - Märkischer Bote Kolkwitzer Jahresempfang am 27. April 2023 Kolkwitzer Jahresempfang am 27. April 2023Märkischer Bote
Samstag, 24. Februar 2024 - 06:17 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
3°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Kolkwitzer Jahresempfang am 27. April 2023

Spree-Neiße | Von | 5. Mai 2023

Der Kolkwitzer Bürgermeister Karsten Schreiber (m.) lud zum Jahresempfang der Gemeinde ein. Zu Gast waren auch der Cottbuser Ordnungsdezernent Thomas Bergner (l.) und SPN-Dezernent Carsten Billing (r.)

Der Kolkwitzer Bürgermeister Karsten Schreiber (m.) lud zum Jahresempfang der Gemeinde ein. Zu Gast waren auch der Cottbuser Ordnungsdezernent Thomas Bergner (l.) und SPN-Dezernent Carsten Billing (r.) Foto: M. Klinkmüller

Kolkwitz (MB). 150 Gäste lauschten beim Kolkwitzer Jahresempfang am 27. April 2023 der Musik von „Duo Le Dazzo“. Der Kolkwitzer Bürgermeister Karsten Schreiber bedankte sich bei den Unternehmern der Gemeinde für ihr Durchhaltevermögen während der Corona-Zeit und auch in der aktuell angespannten Lage. Trotz der gestiegenen Energiekosten, sei es der starke Mittelstand, der dafür sorgt, dass die Gemeinde nach wie vor in die Infrastruktur investieren kann. An der Steuerschraube, weder bei der Gewerbe- noch bei der Grundsteuer, werde deshalb nicht gedreht, versicherte der Bürgermeister.

Die Ortsvorsteher v.l.  Rene Kochan (Kackrow), Herbert Feiereisen (Glinzig) 
und Marcel 
Kascheike (Kolkwitz) 
im Gespräch.

Die Ortsvorsteher v.l. Rene Kochan (Kackrow), Herbert Feiereisen (Glinzig) und Marcel Kascheike (Kolkwitz) im Gespräch. Foto: F. Kuhr

Dabei blickte Karsten Schreiber auch positiv in die Zukunft. Anfragen nach Flächenerweiterungen oder Neuansiedlungen in den Gewerbegebieten, steigende Einwohnerzahlen, der Schulneubau des Landkreises vor der Haustür, die ersten schnellen Glasfaseranschlüsse in den Dörfern, die kommende Zweigleisigkeit und ein tolles Vereins- und Dorfleben sind Grund zur Freude. Noch in diesem Jahr startet die Erweiterung der Krieschower Grundschule. Die Baugenehmigung kam am 26. April 2023. Gleichzeitig entwickelt sich auch der Nachbar, das Oberzentrum Cottbus, in eine positive Richtung. Auch davon profitiere Kolkwitz. Sorgen bereitet Karsten Schreiber lediglich, dass zunehmend große Unternehmen wie die Deutsche Bahn dem kleineren Mittelstand vor Ort die Mitarbeiter abwerben. Hier setzt der Bürgermeister vor allem auf eine Kooperation der neuen Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und den Unternehmern vor Ort.
In Feierlaune ist die Gemeinde in diesem Jahr ohnehin. Zum Oktoberfest wird vom 30. September bis zum 3. Oktober vier Tage lang der 30. Geburtstag der Gemeinde gefeiert.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: