Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
neue Bühne Senftenberg: Preisverleihung vor der Sommerpause - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 23. September 2019 - 09:44 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
8°C
 

Anzeige

neue Bühne Senftenberg: Preisverleihung vor der Sommerpause

21. Juni 2019 | Von | Kategorie: Region |

neue Bühne Senftenberg: Preisverleihung vor der Sommerpause

Kurz vor der Sommerpause der neuen Bühne Senftenberg wurden die Theaterpreise der Gesellschaft der Freunde und Förderer der neuen Bühne Senftenberg e.V. verliehen Foto: Steffen Rasche

Theaterförderverein der neue Bühne Senftenberg verlieh Theaterpreise.

Senftenberg (MB). Vom 24. Juni bis zum 28. Juli geht in die neue Bühne Senftenberg in die Sommerpause. Für reichlich Sommerunterhaltung ist gesorgt, denn der Spielbetrieb im Amphitheate bietet bis zum 8. September eMischung aus Theater, Kabarett, Show und Musik. Traditionell wurden vor der Sommerpause die Theaterpreise der Gesellschaft der Freunde und Förderer der neuen Bühne Senftenberg e.V. verliehen.
Preisträger waren der Schauspieler Daniel Borgwardt, der als Ebenezer Scrooge im letzten Weihnachtsmärchen begeisterte und aktuell als Tiger Brown in der Amphitheaterproduktion „Die Dreigroschenoper“ zu sehen ist, Stagemanagerin Christina Linser, die seit 40 Jahren hinter den Kulissen des Senftenberger Theaters für einen reibungslosen Ablauf der Vorstellungen sorgt; und der organisatorische Leiter des Amphitheaters Andreas Stanicki, der 12 erfolgreiche Jahre das Programm im Amphitheater gestaltete und in diesem Sommer in den Ruhestand verabschiedet wird.Saisonauftakt der neuen Spielzeit 2019/2020 ist „Das Spektakel 2019: Fontane am Zug“, das ab dem 3. August für 9 Tage den Güterbahnhof Senftenberg mit theatralem Leben erfüllt.

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren