Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Neue Perle am Cottbuser Schillerplatz zu mieten - Märkischer Bote
Samstag, 11. Juli 2020 - 19:18 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
22°C
 

Anzeige

Neue Perle am Cottbuser Schillerplatz zu mieten

25. September 2015 | Von | Kategorie: Cottbus |

Neue Perle am Cottbuser Schillerplatz zu mieten

Mit viel Können und Liebe zum Detail haben Architekten und Handwerker das Gründerzeit-Haus aufwändig saniert. Eindrucksvoll kommt bei Streiflicht nun der besondere Schmuckputz zur Geltung, der größtenteils erhalten war Fotos: J. Haberland

Aufwändige Sanierung mit Fingerspitzengefühl ermöglicht exklusives Wohnen:
Cottbus (ha). Dass Architekten und Betuchte vor über hundert Jahren schon wussten, wo es sich in Cottbus am besten wohnt, beweist spätestens jetzt das prachtvoll sanierte Haus aus der Gründerzeit an der Ecke August-Bebel-Straße und Wernerstraße. Nur noch sechs der 14 imposanten Wohnungen mit 50 bis 130 Quadratmeter sind frei. Darunter vier Dreiraumwohnungen, eine Zweiraumwohnung und eine der beiden Dachgeschosswohnungen mit rund 130 Quadratmeter können noch gemietet werden. „Die Wohnungen sind Eigentum mehrerer Kapitalanleger. Wir sind jedoch stets für alle Mieter der Ansprechpartner“, erklärt Denis Reißbach, Geschäftsführer der Treuwert Projektgesellschaft mbH mit Sitz in Cottbus, unter dessen erfahrener Leitung die Sanierung erfolgreich durchgeführt wurde. „Wir haben dem Haus nicht nur die prachtvolle Fassade zurückgegeben, sondern auch die herrschaftlich hellen Räume erhalten. Auch das Treppenhaus wird wieder wie früher aussehen.“ Selbst der eingebaute Aufzug stört das Bild nicht. Es scheint, als wäre er schon immer da gewesen. Dass er jeweils auf halber Treppe hält, ist dem Erhalt der attraktiven Raumaufteilung geschuldet. Bei den hohen Räumen von über drei Metern macht sich der ersparte Treppenweg schnell bemerkbar. Der Weg hinab führt in den trockenen und geräumigen Keller, wo ein angenehm kühles Klima herrscht – Weinfreunde werden hier wohl gern ihr Regal füllen.
Dank Dämmung von innen entspricht das gesamte Haus dem hohen EnEV-Standard, ein Blower-Door-Test (Drucktest) bewies die perfekte Bauausführung für die Energieeinsparung. Geheizt wird mittels einer modernen Gasheizung. Nicht nur die Heizungsrohre, sondern alle Medien sind hier neu verlegt. Hochwertige Materialien, aber nicht verschwenderisch teure, wurden an allen Stellen verarbeitet.

 


„Es ist ein Altbau, und wir hatten wie erwartet mit Überraschungen zu kämpfen. Aber in unserem Architekturbüro Hampel, Kotzur und Kollegen hatten wir kompetente Partner, die immer mit Rat und Vorschlag zur Seite standen“, so Denis Reißbach. Auch die handwerkliche Ausführung lässt keine Wünsche offen. Erfahrene Handwerksbetriebe machten seit dem Baustart im Dezember aus der „grauen Maus“ eine „Perle“ am schönsten Platz der Stadt. Rund zwei Millionen Euro wurden in das Haus investiert – für prachtvolle Wohnungen und ein schöneres Stadtbild.
Wer sich für eine der Wohnungen interessiert, wendet sich an die Treuwert Projektgesellschaft mbH  unter 0355/ 35541987 und www.treuwert.eu




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren