Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Neues Zuhause für Klein Jamnoer Vereine - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 18. Juli 2019 - 13:08 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
25°C
 

Anzeige

Neues Zuhause für Klein Jamnoer Vereine

10. Mai 2019 | Von | Kategorie: Forst & Döbern |

Neubau des Dorfgemeinschaftshauses im Ortszentrum wurde übergeben.

Neues Zuhause für Klein Jamnoer Vereine

Stolz präsentiert Ortsvorsteher Bernd Simmank den symbolischen Schlüssel für das neue Dorfgemeinschaftshaus

Klein Jamno (MB/jk). Es war ein großer Tag für die Einwohner Klein Jamnos: in der vergangenen Woche erfolgte durch die Bürgermeisterin Simone Taubenek gemeinsam mit der Staatssekretärin Frau Dr. Carolin Schilde vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft die offizielle Übergabe des Dorfgemeinschaftshauses. Der Dorfanger mit der kleinen Kirche ist traditionsgemäß das Zentrum für alle gemeinschaftlichen Aktivitäten im Ort wie zum Beispiel Fastnacht, Osterfeuer, Maibaumfest oder das Schützenfest. Schon lange bestand der Wunsch nach einem zentralen Anlaufpunkt für den Heimatverein, den Ortsbeirat, den Seniorentreff und andere Vereine im Ortsteil Klein Jamno. „Viele Ideen wurden geprüft und wieder verworfen, ehe im Jahre 2015 die Entscheidung für einen Neubau fiel.“, so Ortsvorsteher Bernd Simmank. Nun wurde aus dem Projekt Wirklichkeit: gemeinsam mit der sanierten ehemaligen Feuerwehr mit dem dazugehörigen Schlauchturm als dorfbildprägendes Ensemble entstand mit dem Neubau des Dorfgemeinschaftshauses ein wahres Schmuckstück. Das Gebäude wurde barrierefrei eingerichtet. Ein rund achtzig Quadratmeter großer Gemeinschaftsraum und eine angrenzende kleine, modern eingerichtete Küche ermöglichen eine vielseitige Nutzung durch Vereine oder private Veranstaltungen.

Neues Zuhause für Klein Jamnoer Vereine

Das schmucke neue Dorfgemeinschaftshaus, das ehemalige Feuerwehrgebäude und der Schlauchturm prägen nun gemeinsam das Bild auf dem Platz neben dem Dorfanger in Klein Jamno | Foto: J.Kurze

Offizieller Baustart war im November 2017, beim Richtfest Anfang Juli vergangenen Jahres war auch die neu gewählte Bürgermeisterin Simone Taubenek schon mit vor Ort. „ Die Zusammenarbeit mit der Stadt Forst war während der gesamten Bauphase unkompliziert und sehr konstruktiv“, bestätigt Bernd Simmank.
Die Gesamtkosten für die Maßnahme betragen ca. 310.000 EUR. Aus dem Programm zur Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER wurden Fördermittel in Höhe von 215.476,04 EUR zur Verfügung gestellt.
Die Klein Jamnoer hatten in vielen Stunden die Malerarbeiten im Neubau und die Instandsetzung des Tores der ehemaligen Feuerwehr selbst übernommen. Weiterhin wurde durch den Heimatverein Klein Jamno über das Förderprogramm „Kleine lokale Initiativen“ ein Förderantrag für die Errichtung einer Terrasse am Dorfgemeinschaftshaus gestellt. Die Umsetzung kann jedoch erst nach der Zusage dieser Fördermittel erfolgen.
Ortsvorsteher Bernd Simmank freut sich über das neue Haus, das noch die offizielle, etwas sperrige Bezeichnung Dorfgemeinschaftshaus trägt. Aber wer weiß – vielleicht finden die Klein Jamnoer bei einem der vielen, gut angenommenen Spielabende schon bald einen neuen Namen für ihr Begegnungszentrum, der dann auf den Plakaten zum Schützenfest am Dorfplatz am 6. Juli oder zum Tanzabend am 19. Oktober regional sicher schnell bekannt wird – genauso wie das eigene Wappen, das kürzlich vorgestellt wurde und den Stolz der Anwohner auf ihren Ortsteil versinnbildlicht.
In Kürze wird es wohl nicht nur auf den T-Shirts der Vereinsmitglieder zu sehen sein.

Weitere Beiträge aus Forst und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren