Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Paris in Sichtweite - 31. Sportgala der Stadt Cottbus - Märkischer Bote Paris in Sichtweite - 31. Sportgala der Stadt Cottbus Paris in Sichtweite - 31. Sportgala der Stadt CottbusMärkischer Bote
Freitag, 21. Juni 2024 - 09:40 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Mainly clear
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Paris in Sichtweite – 31. Sportgala der Stadt Cottbus

Cottbus, Top-Themen | Von | 2. Februar 2024

Vergangenem Freitag in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse.

klein 105 Sportgala 2024 bearbeitet

Bei der Sportgala in Cottbus am vergangenen Freitag wurden viele Sportler sowie Ehrenamtliche Helfer ausgezeichnet. Außerdem gab es einige Auftritte. Foto: Sparkasse Spree-Neiße

Cottbus (MB). Die Stadt Cottbus, die Sparkasse Spree-Neiße, die Deutsche Olympische Gesellschaft und der Stadtsportbund Cottbus begrüßten am Abend des 26.01. die Sportfamilie der Stadt in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Spree-Neiße am Breitscheidplatz unter dem Motto „Merci 2023 – Bonjour 2024“ Die inzwischen 31. Auflage der Sportgala Stadt Cottbus wurde durch eine tolle Aufführung durch den Cottbuser Tanzverein eröffnet. Im Anschluss begrüßten Oberbürgermeister Tobias Schick und das Vorstandsmitglied der Sparkasse Spree-Neiße Ralf Braun die geladenen Gäste. OB Tobias Schick: „Auf den Sport in Cottbus ist Verlass. Dass die Athleten aus unserer Stadt und den hiesigen Vereinen regelmäßig internationale Medaillen nach Hause bringen, ist nicht selbstverständlich. Mal sind es die Radsportlerinnen und dann zum wiederholten Mal unsere Para-Sportler. Die Erfolge reichen aber bis hin zum Feuerwehrsport. Darauf kann die Sportfamilie stolz sein. Ich habe mich besonders gefreut, dass der Sport und die damit verbundenen Vereinsaktivitäten wieder unter Volllast gefahren sind. Die Vereine konnten zum Teil wieder beträchtliche Mitgliederzuwächse verzeichnen. Die vielen ehrenamtliche Helfer sind das Rückgrat der Cottbuser Erfolgsgeschichte im Sport.“ Die Deutsche Olympische Gesellschaft hat Trainer für besondere Leistungen im Sport und im Sinne der Olympischen Idee ausgezeichnet. Die Ehrennadel des Stadtsportbund Cottbus erhielten die unermüdlichen Helfer im Vereinssport, die oft im Hintergrund agieren. Die Stadt Cottbus ehrte die Seniorensportlerin und den Seniorensportler sowie die Nachwuchssportlerin und den Nachwuchssportler des Jahres 2023. Ralf Braun, Vorsitzender der Deutschen Olympischen Gesellschaft Cottbus/Spree-Neiße und Vorstandsmitglied der Sparkasse Spree-Neiße lobte das Engagement der vielen Ehren- amtlichen der Sportfamilie und betonte: „Cottbus ist eine Sportstadt im Spitzen- wie auch im Breitensport. Wir sind stolz auf die herausragenden Leistungen unserer Top-Athleten und drücken ihnen für Olympia und Paris fest die Daumen.“ Frank Nickolai vom SV Motor Cottbus Saspow Abteilung Billard, nahm sichtlich überrascht die Plakette der Deutschen Olympischen Gesellschaft für besondere Leistungen im Sport und der Olympischen Idee entgegen: „Es freut mich sehr, diese Auszeichnung erhalten zu haben. Ich versichere allen auch weiterhin sportlich aktiv zu bleiben.“

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: