Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Piccolo-Koproduktion „Stolpern“ für Berliner Festspiele nominiert - Märkischer Bote Piccolo-Koproduktion „Stolpern“ für Berliner Festspiele nominiert Piccolo-Koproduktion „Stolpern“ für Berliner Festspiele nominiertMärkischer Bote
Dienstag, 21. Mai 2024 - 19:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
24°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Piccolo-Koproduktion „Stolpern“ für Berliner Festspiele nominiert

Cottbus | Von | 8. Februar 2023

Gruppenbild

Die Piccolo-Koproduktion „Stolpern“ steht in der engeren Auswahl des Theatertreffens der Jugend 2023. Aus diesem Anlass zeigt das Theater an diesem Samstag, 11. Februar 2023, noch ein letztes Mal das Stück Foto: Michael Helbig

Cottbus (MB). Die Koproduktion des Piccolo Theater Jugendklubs und der Schaubühne Berlin „stolpern“ unter der Spielleitung von Mai-An Nguyen und Matthias Heine hat es in die engere Auswahl des Theatertreffens der Jugend 2023, der Berliner Festspiele geschafft. Nun werden die 18 Vorausgewählten noch einmal live von der Jury gesichtet. Anfang März fällt dann die endgültige Entscheidung.
Die Jury des Theatertreffens wählt, neben freien Gruppen und Schultheatergruppen auch Jugendclubs an Theatern aus. Acht Inszenierungen werden am Ende für das „44. Theatertreffen der Jugend“ ausgesucht, das vom 21.bis 29. April im Haus der Berliner Festspiele stattfindet. Für den Jugendklub des Piccolo Theaters ist es bereits die siebente Nominierung. Zuletzt hatte es der Jugendklub 2020 mit „Die Verdunkelung“ in die Endauswahl geschafft.
Den Theatergruppen sollen mit dem Wettbewerb bundesweite Vergleichsmöglichkeiten und Informationen über das weite Feld des Darstellenden Spiels geboten werden. Die Geschichte des Wettbewerbs zeigt, dass eine Teilnahme am Theatertreffen in Berlin ein besonderes Ereignis für jede eingeladene Theatergruppe ist. Im Mittelpunkt des Treffens stehen öffentliche Aufführungen und die Diskussionen darüber. Die Begegnungen und Workshops mit erfahrenen Theaterfachleuten bieten den talentierten Jugendlichen wert- volle Anregungen und Erfahrungen. Die nach jedem Treffen erscheinende Dokumentation, die alle Bewerber erhalten, gibt Interessierten einen Einblick in die kreative Arbeit und bemerkenswerte Leistungen der besten Gruppen.
Im Piccolo-Theater ist die Produktion „stolpern“ aus diesem Grund ein letztes Mal an diesem Samstag, 11. Februar 2023, um 19 Uhr zu sehen. In dem Stück fragen sich die Jugendlichen wie man sich heute und in Zukunft entschieden gegen Rassismus und Diskriminierung stellen kann. Karten gibt es unter 0355-23687 oder info@piccolo-cottbus.de

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: