Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Staatstheater Cottbus lädt zum großen Eröffnungswochenende ein - Märkischer Bote Staatstheater Cottbus lädt zum großen Eröffnungswochenende ein Staatstheater Cottbus lädt zum großen Eröffnungswochenende einMärkischer Bote
Dienstag, 29. November 2022 - 18:16 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
3°C
 
epaper
Anzeigen

Staatstheater Cottbus lädt zum großen Eröffnungswochenende ein

Cottbus, Top-Themen | Von | 24. August 2022

Großes Haus Staatstheater

Am 27. und 28. August feiert das Staatstheater Cottbus die Eröffnung der neuen Theatersaison 22.23 mit einem bunten Programm am Großen Haus, in der Kammerbühne und im Branitzer Park. Foto: M. Kross

Cottbus (MB). Am letzten Augustwochenende eröffnet das Staatstheater Cottbus die Spielzeit 22/23.
Vom 26. bis 28. August 2022 gibt es im und um das Große Haus, in der Kammerbühne und im Branitzer Park ein Programm von Popmusik bis Ponyreiten, vom klassischen Konzert bis zur großen Oper, von angeregten Gespräch in der Nachmittagssonne bis zur ausgelassenen nächtlichen Party. Die Künstler und Theatermitarbeiter wollen die Begegnung zelebrieren. Neben den Programmen der vier Sparten feiern lokale Bands, Vereine, Chöre und Initiativen mit dem Theater und zeigen, wie vielfältig, spannend und liebenswert Cottbus ist.

Der Auftakt ist am Freitag, 26. August 2022: Ab 21 Uhr wird die Kammerbühne exklusiv für diese Nacht bei freiem Eintritt zur Party-Location mit Bar, Musik und kühlen Getränken. Bei ihrem Konzert heizt die Cottbuser Band „Total“ zum Mitsingen und -swingen an. Im Anschluss können zu Lieblingssongs des Schauspielensembles die Tanzbeine geschwungen werden, bevor Ensemblemitglied und DJ Johannes Scheidweiler für alle Nachteulen bis 3 Uhr auflegt. Bereits von 19 bis 21 Uhr empfängt Moderatorin Silke Super von radioeins vom rbb im Kammerbühnen-Foyer zahlreiche Talkgäste und interessierte Radiohörer zu ihrer Live-Sendung bei radioeins am Abend.

Am Samstagmorgen um 10 Uhr grüßen Fanfarenklänge zum Start des „Theater-Stadt-Festes“ auf dem Schillerplatz und im Großen Haus. An diesem Tag mischen sich verschiedene lokale Partner mit Künstlern des Staatstheaters zu einem bunten Volksfest. Wer zeitig dran ist, kann beim Intendanten Stephan Märki persönlich Tickets für die Saison ergattern. Das Kollektiv Stadtsucht fragt mit Planspielen nach den Wünschen der Cottbuser für ihre Stadt, der Südhof Döbbrick bietet Ponyreiten für Kinder an, Chöre singen mit und für die Zuschauer auf Deutsch und Sorbisch. Dass Sinfonien auch ohne Instrumente entstehen, davon überzeugen Konzerte für Harley-Davidson und für Fahrradklingeln. Zu Letzterem sind Cottbuser nebst ihren „Drahteseln“ herzlich zum Mitmachen eingeladen.
Opernsolisten singen unter Bäumen, das Ballett wärmt sich mit dem Publikum für die neue Spielzeit auf und Schauspieler führen mit einem Monolog-Parcours hinter die Kulissen. Auf der Bühne des Großen Hauses werden in einer Hörinstallation alle Inhalte der kommenden Spielzeit vorgestellt. Bei Kaffee, Eis, Zuckerwatte und Grillgut auf der Schillerplatz-Wiese können Groß und Klein die verschiedenen Programmpunkte genießen, mit dem Klunker die Slack-Line ausprobieren, sich auf der Spiel- und Mitmach-Wiese des Humi austoben, am Springbrunnen Grimms Märchen lauschen und mit dem 3D-Drucker des COLab eigenen Schmuck basteln. Mittendrin steht der Fotoautomat des Theaters, der dazu einlädt, Botschaften an das Theater zu hinterlassen und eigene Erinnerungen an diesen Tag festzuhalten.

Samstagabend geht um 19.30 Uhr die erste Vorstellung der Saison über die große Bühne: die Inszenierung „Carmen“ von Intendant Stephan Märki.

Am Sonntag zieht das Philharmonische Orchester unter der musikalischen Leitung von GMD Alexander Merzyn in den beliebtesten Volksgarten der Stadt. Im Branitzer Park erklingt in alter Tradition als krönendes Finale um 17 Uhr ein Konzert mit Musikern und mit Solisten des Musiktheaters: Hör-Genuss unter freiem Himmel auf Camping-Stuhl oder Picknick-Decke oder einfach so.

Nur während der Veranstaltungen des Eröffnungswochenendes gibt es eine einmalige Eröffnungs-Rabattaktion für September-Vorstellungen. Karten mit einer Ermäßigung von 20 Prozent sind an der Kasse in der Kammerbühne, im Besucherservice sowie am Sonntag am Schloss in Branitz erhältlich.

Der Eintritt für Auftakt-Fete, Theater-Stadt-Fest und Konzert-Open Air am Schloss Branitz ist frei. Karten für die Vorstellung „Carmen“ sind erhältlich im Besucherservice sowie online.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: