Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Stadt der Zukunft in Cottbus - Märkischer Bote Stadt der Zukunft in Cottbus Stadt der Zukunft in CottbusMärkischer Bote
Samstag, 25. Juni 2022 - 00:53 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
19°C
 
epaper
Anzeigen

Stadt der Zukunft in Cottbus

Cottbus | Von | 2. Oktober 2020

Minister präsentiert neue Landesinitiative.

Stadt der Zukunft

Der brandenburgische Minister für Infrastruktur und Landesplanung Guido Beermann (l.) stellte in Cottbus die Landesiniative “Meine Stadt der Zukunft” vor. An einer anschließenden Podiumsdiskussion beteiligten sich Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe und der Vorsitzende der Jury Prof. Martin zur Nedden Foto: A. Rink

Cottbus (AR). Unlängst fand die Auftaktveranstaltung der Landesinitiative „Meine Stadt der Zukunft“ im Stadthaus statt.
Vorgestellt wurde der Wettbewerb vom Infrastrukturminister Guido Beermann, an einer Podiumsdiskussion beteiligten sich zudem die Cottbuser Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe sowie der Vorsitzende der Jury Prof. Martin zur Nedden. Zu den Kernthemen der Initiative zählen etwa Digitalisierung, Energiewende, Mobilität sowie vitale Innenstädte.  Ziel ist es die brandenburgischen Städte bei der Ausrichtung auf zukünftige Aufgaben zu unterstützen. Um dies zu ermöglichen werden die ausgewählten Städte in den Jahren 2021 und 2022 Zuschüsse in Höhe von bis zu 100.000 Euro erhalten. Vorschläge können bis Januar nächsten Jahres eingesendet werden.  Bis Anfang Februar wird sich die Jury dann für vier Vorschläge entscheiden.
Ausschlaggebend bei der Auswahl der Modellstädte werden Zukunftsfähigkeit und Innovationsgehalt der Konzepte, sowie Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Ansätze sein. Der Wettbewerb ist offen für alle Brandenburger  Kommunen. Zusätzlich werden Workshops und Tagungen stattfinden, an denen sie sich beteiligen können.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: