Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Steht das Planetarium vor dem Aus? - Märkischer Bote
Freitag, 23. April 2021 - 19:56 Uhr | Anmelden
  • Steht das Planetarium vor dem Aus?Steht das Planetarium vor dem Aus?

Steht das Planetarium vor dem Aus?

Steht das Planetarium vor dem Aus?
11°C
 

Anzeige

Steht das Planetarium vor dem Aus?

28. November 2014 | Von | Kategorie: Region |

Steht das Planetarium vor dem Aus?

Jeder kennt das Senftenberger Planetarium. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1966 hat sich hier kaum etwas getan. Der desolate Zustand schreckt zum Teil auch Besucher ab. Die derzeitigen Einnahmen reichen kaum, um laufende Kosten zu decken Foto: Karsten Tandler

Steht das Planetarium vor dem Aus?

Mit Wehmut steht Michael Maaß, Vereinsvorsitzender vom Planetarium Senftenberg e.V., neben dem Herz des Planetariums, dem Projektor. Wenn nicht bald finanzielle Hilfe kommt, wird der Betrieb hier bald eingestaltet Foto: C. Bablich

Finanzielle Unterstützung nötiger denn je / Verein sucht Sponsoren:
Senftenberg (CB/ysr). Braucht Senftenberg ein Planetarium? Über diese Frage müssen die kommunalen Entscheidungsträger, also die Stadt Senftenberg und der Landkreis schnellstmöglich entscheiden. Denn ohne ihre finanzielle Unterstützung droht der seit 1966 bestehenden Bildungs- und Kultureinrichtung die Schließung. „Wir sind das einzige Planetarium in ganz Deutschland, das von der Kommune keine Unterstützung bekommt. Und das schon seit 1990“, so Michael Maaß, Vereinsvorsitzender vom Planetarium Senftenberg e.V. Aber ohne finanzielle Mittel ist ein weiterer Betrieb unmöglich.
Das Planetarium ist im Eigentum des Landkreises. Nach Aussage des Landkreises sah sich der Verein „Senftenberger Sternfreunde e.V.“ nicht mehr in der Lage, das Planetarium in Senftenberg aus eigenen Mitteln zu unterhalten. Deshalb wurde der bestehende Nutzungsvertrag beendet und das Objekt zum Verkauf ausgeschrieben. Auf die Ausschreibung der Immobilie bewarb sich im November 2011 der neu gegründete Verein „Planetarium Senftenberg e.V.“. Dabei wurde seitens des Vereins eingeschätzt, dass der laufende Betrieb aus den Einnahmen finanzierbar ist, heißt es vom Landkreis weiter. Aufgrund des Verkaufs der Immobilie an den Senftenberger Sternfreunde e.V. wurden durch den Landkreis keine Haushaltsmittel für das Planetarium Senftenberg mehr eingeplant.
Über die städtische Vereinsförderung flossen in den Jahren 2005 bis 2010 insgesamt 1    700 Euro an den damaligen Verein der Sternfreunde e.V. Zusätzlich sind weitere Mittel über den Senftenberger Bürgerhaushalt an das Planetarium und ins Umfeld geflossen, insgesamt rund 17 800 Euro.
Das Planetarium befindet sich immer noch auf dem Stand von 1966. „Lediglich drei Fenster und die Heizung wurden seitdem erneuert, diese sind inzwischen jedoch auch schon wieder renovierungsbedürftig“, erklärt Michael Maaß. Renovierungsbedarf besteht an allen Ecken und Enden. – So fehlt es im Gebäude gänzlich an einer Wärmedämmung. Auch das Dach und die Elektroanlage sowie die Projektionsgeräte müssten dringend überholt werden.
Die hohen laufenden Kosten versucht der Verein durch Eintrittsgelder und Spenden zu de-cken. Doch die Zeit hat gezeigt, die Gelder reichen leider nicht. Lediglich die laufenden Kosten können notdürftig gedeckt werden. Mit 20 000 Euro im Jahr wäre die Zukunft des Planetariums gesichert. Ohne finanzielle Mittel sind keine Sanierung und Neuanschaffungen möglich, ohne die fehlt es auch an Attraktivität für Besucher. Hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Doch ohne langfristige Finanzierungssicherheit wird dieses Weihnachten wohl das letzte gewesen sein, resümiert der Vereinsvorsitzende.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren