Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Tierpark Cottbus zu Ostern neu entdecken - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 2. Dezember 2020 - 19:56 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
-3°C
 

Anzeige

Tierpark Cottbus zu Ostern neu entdecken

24. März 2016 | Von | Kategorie: Cottbus |

Tierpark Cottbus zu Ostern neu entdecken

Der Zwergziegennachwuchs ist so neugierig wie der von uns Menschen. Berührungsängste haben beide nicht. Tierparkdirektor Dr. Jens Kämmerling (l.) freut sich auf den Start der Saison und viele Besucher zu Ostern. Übrigens: ein passendes Ostergeschenk wäre auch die Veranstaltung „Nachts im Tierpark“ am 13. und 14. Mai. Der Kartenvorverkauf läuft bereits gut an Foto: Mathias Klinkmüller

Mitten durch das Kängurugehege laufen: ab sofort ist das in Cottbus möglich:
Cottbus (mk). Das eine hüpft mit Nachwuchs im Sack über die Wiese, ein anderes hat es sich im Holz-Unterstand gemütlich gemacht. Die Benett-Kängurus genießen die Ruhe im Gehege. Ab sofort ist dieses für Besucher zugänglich, erklärt der Tierparkdirektor Dr. Jens Kämmerling. Vergangenes Jahr war ein gutes Jahr für den Park- so blieb Geld für die Gestaltung übrig. Neue Wege und ein Steg sorgen wie der Tierparkchef sagt, für einen Riesen-Sprung nach vorn. Dabei sind die Kängurus keine Anfasstiere. Dr. Jens Kämmerling vertraut aber seinen Besuchern.  Sein Ziel sind so wenige Absperrungen wie möglich. Die Kängurus selbst haben sich bereits in den vergangenen Wochen an die Handwerker gewöhnt. „Schon bald werden sie ganz nah an die Menschen herankommen“, ist sich der Tierparkleiter sicher. Umgesetzt werden dann auch zwei Tiere in diese australische Welt, die ein richtiger Hingucker sind -schwarze Schwäne. Die Trauerschwäne, die ebenfallsauf dem fünften Kontinent beheimatet sind, gehören zu den Neuankömmlingen in Cottbus.
Auch die Flamingos werden sich  im Tierpark künftig an die Nähe zum Menschen gewöhnen müssen. Derzeit entsteht hier, finanziert durch den Förderverein, eine begehbare Großvoliere für die 40 Flamingos. Dabei können dank eines Steges die Besucher künftig über den Teich laufen.  Viele kleine Inseln entstehen – möglichst auch als Brutplätze wünscht sich der Tierparkdirektor.

Tierpark Cottbus zu Ostern neu entdecken

Zum renovierten und nun auch begehbaren Kängurugehege führt dieser neuer Steg im Cottbuser Tierpark. Tierparkdirektor Dr. Jens Kämmerling freut sich auch darauf, dass unter diesem Steg künftig zwei schwarze Schwäne für Aufsehen sorgen werden

Die Zucht war in den vergangenen Jahren schwierig. Raubwild wie Fuchs, Marder, Waschbär oder Greifvögel sorgten immer wieder für Unruhe bei den Flamingos. Die neue Voliere mit Netz-Überdachung ist deshalb ein Quantensprung, freut sich Dr. Kens Kämmerling. Badestimmung herrscht derzeit bereits bei den Tigern und den Wasserbüffeln. Das kühle Nass scheuen diese nicht. Als Nachwuchs hat der Tierpark einen jungen Reisbüffel angeschafft, der von den Wasserbüffeln gut aufgenommen wurde.
Bei den kleinen Tierparkbesuchern ganz hoch im Kurs stehen derzeit die fünf Sattelschweinferkel. Sie sind erst wenige Wochen alt aber bereits im Außengehege unterwegs. Auch der Nachwuchs der Zwergziegen lädt zum Streicheln ein. Zu Ostern werden auch die Küken im Hühnerstall  schlüpfen. Damit es auch Osterküken werden, wird kräftig gebrütet.
Ein Besuch im Cottbuser Tierpark lohnt sich also. Die Aprilöffnungszeiten wurden bereits vorverlegt. Seit Karfreitag ist der Park an allen Osterfeiertagen von 9 bis 18.30 Uhr  geöffnet. Wer den Osterhasen hier hoppeln sehen möchte, dem ist ein Besuch am Ostersonntag empfohlen. Bis 14 Uhr hält der Tierpark Süßigkeiten für Kinder bereit.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren