Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Vorschau für kommende Woche - Märkischer Bote Vorschau für kommende Woche Vorschau für kommende WocheMärkischer Bote
Dienstag, 16. Juli 2024 - 10:24 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Vorschau für kommende Woche

Region | Von | 24. November 2023

Eine kleine Vorschau auf kommende Veranstaltungen in der nächsten Woche.

Märki beim Treff – Stephan Märki zu Gast im Theatertreff
Der Verein der Freunde und Förderer des Staatstheaters Cottbus e.V. lädt am kommenden Montag (27.11.) um 19 Uhr, in die Theaterscheune ein. Michael von Bronk, seit März dieses Jahres Vorsitzender des Vereins, moderiert die Veranstaltung und hat Intendant und Operndirektor Stephan Märki als Gast eingeladen. Der Eintritt zum Theatertreff ist frei und eine Anmeldung nicht nötig.

3D-Druck Kurs
Das Projekt Altersinnovationen lädt ein zu einem 3D-Druckkurs am 30.11. von 10 bis 14 Uhr in der Cottbuser Mitmachwerksatt „CoLab“ ein. Der Kurs ist im Rahmen des Projektes Altersinnovationen organisiert und richtet sich an alle Interessierten ab dem 55. Lebensjahr. Experten erklären den kompletten Ablauf eines 3D-Druck-Verfahrens. Voranmeldungen sind unter Tel. 03561/ 6871- 1444 oder per E-Mail, maj.k@guben.de erwünscht. Der Kurs ist kostenlos. Ein Transfer von Guben nach Cottbus wird bei Bedarf organisiert.

Lesung in Peitz
Schriftsteller Reinhard Stöckel wird aus seinem jüngsten Roman vorlesen. Am 30.11. findet die Lesung ab 18 Uhr in der Amtsbibliothek statt, der Eintritt beträgt 6 Euro. Eintrittskarten sind in der Tourist-Information Peitzer Land im Rathaus Peitz im Vorverkauf erhältlich.

104. Forster Stammtisch – Werke von Felix Wagner im Fukus
Das 104. Treffen des Forster Geschichtsstammtisch findet am 30.11. um 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt. Der kommende Geschichtsstammtisch führt in die Werke und in die Biografie von Felix Wagner ein, der 1875 in Forst-Bergegeboren wurde. Ein ansehnlicher Nachlass mit Erzählungen und Gedichten konnte der Museumsverein sichern.

„Gebrubbel“ im Wendischen Haus
Der Freie Deutsche Autorenverband Brandenburg lädt zu einem vorweihnachtlichen Literaturgeflüster am 1. Dezember um 18 Uhr in das Wendische Haus in Cottbus ein.
Im Rahmen der Reihe „Literarische Wortmeldungen aus der Provinz“ wird die Autorin Gisela Kalina aus ihrem neusten Buch „Cottbuser Männergebrubbel“ vorlesen.
Musikalisch untermalt wird der Abend mit Cello und Klavier von Lisa Walter. Der Eintritt für diesen kurzweiligen Abend ist frei um Anmeldung per Mail an kontakt@fda-brandenburg.de. wird gebeten.

Film mit Bowle – „Die Feuerzangenbowle“ am 2.12. in Guben
Der Klassiker Film „Die Feuerzangenbowle“ wird am 2.12. im Volkshaus Guben gezeigt. Der Kultfilm erfüllt den Wunsch, der in den meisten schlummert: Noch einmal Kind sein und zur Schule gehen. Und noch einmal all die Streiche erleben, von denen man später nur noch nicht ohne eine gewisse Wehmut erzählt. Im Festsaal werden die Gäste wie im Film bei einer Feuerzangenbowle nach dem originalen Rezept sitzen und den Film genießen können. Einlass ist bereits um 18 Uhr, der Film startet um 20 Uhr. Der Eintritt koste 15 Euro, inklusive der Feuerzangenbowle. Reservierungen werden unter 03561/431523 entgegengenommen.

Kiekebuscher Weihnachtsmarkt – Am 3.12. ab 14 Uhr auf dem Sportplatz
Pünktlich zum ersten Advent wird in Kiekebusch der Weihnachtsmarkt veranstaltet. Der vor vielen Jahren durch eine Schnapsidee entstandene Weihnachtsmarkt gehört mittlerweile zum Höhepunkt der Vorweihnachtszeit. Das familiäre Markttreiben, der bezahlbare Glühwein und ein Weihnachtsmann, der jedes Jahr auf eine besondere Art erscheint, machen den Markt zu einem Besuchermagneten. Ab 14 Uhr wird der Sportplatz für die Besucher in weihnachtlichem Glanz erstrahlen und die Atmosphäre zum Verweilen einladen. Die offizielle Eröffnung wird um 15 Uhr mit der Erleuchtung des Weihnachtsbaumes von statten gehen. Anschließend wird der Weihnachtsstollen angeschnitten. Kulinarisch werden mit Waffeln, Langos und Süßwaren alle Besucher auf ihre Kosten kommen. Ein musikalisches Programm wird ebenfalls geboten, inklusive Chorgesang. Ein Bastelangebot für die Kinder ist auch geplant.
Für den Aufbau am Vortag sowie am Sonntag sind freiwillige Helfer ab 9 Uhr gern gesehen.

Es war einmal im Märchenwald… – Die verrückt-bezaubernde Tanzshow für Groß und Klein
Da gibt es einen Turm, dort befindet sich das Sicherheitsministerium des Waldes. Dort werden alle Märchen wie Rapunzel, der Froschkönig oder Schneewittchen von einem Zauberer überwacht. Nun macht der Zauberer aber einmal Urlaub und hat seinen zwei Praktikanten die Überwachung anvertraut. Der eine, ist der Typ, der alle Regeln befolgt. Der andere hingegen, ist derjenige, der mal am Zeiger dreht. Mit anderen Worten: Er bringt gewaltig alles durcheinander. „Der Märchenwald ist durchgeknallt“ – die Weihnachtsshow der ICC entführt in märchenhafte Welten. Lassen Sie sich von der Geschichte mit Show, Tanz und viel Witz verzaubern. Sie werden nicht nur von den grandiosen Tänzen, sondern auch von selbstgemachten Leckerrein, und einer Auswahl an Warm- und Kaltgetränke verführt. Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:
• 2.12. 18.30 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)
• 3.12., 11 Uhr (Einlass: 10 Uhr) und um 15 Uhr (Einlass 14 Uhr)
Der Schauplatz für dieses „durchgeknallten“ Märchens ist der Konzertsaal der Waldorfschule Cottbus, Leipziger Str. 14 in 03048 Cottbus.
Ticketpreise belaufen sich auf 15,00 Euro für Erwachsene und 13,00 Euro für Kinder (ausschließlich Barzahlung möglich) Diese können noch bei Dalivia auf dem Altmarkt 14 erworben werden. Sichern Sie sich einen Platz in der faszinierenden Geschichte und tauchen Sie ein in die Märchenwelt.

Adventskonzert in Kahren – Chor lädt am 3.12. in die Kirche ein
Am 1. Adventsonntag (3.12.) lädt der Gemischte Chor Kahren e.V. um 17 Uhr in die Johannes Kirche Kahren zu seinem 17. Adventskonzert ein. An diesem Abend wird sich an stimmungsvolle Lieder, schöne Musikstücke und eindrucksvolle Texte vergangener Adventskonzerte erinnert. Das Konzert soll den Besuchern eine besinnliche, vorweihnachtliche Stunde, einen schönen Abend bereiten. Musikalisch vertreten werden die „Sangesfreude Ströbitz“ sowie die Jagdhornbläsergruppe „Fürst-Pückler“ Branitz/Kahren mit weihnachtlichen Melodien im Repertoire. Der Eintritt ist frei, über Spenden freut sich der Chor sehr.

Markt in Sergen
Die Vereine von Sergen veranstalten am 2.12. gemeinsam den Sergener Weihnachtsmarkt rund um die Dorfkapelle im Ort.
Neben der zauberhaften weihnachtlichen Kulisse wird es auch ein Adventskonzert in der Dorfkapelle, um 6 Uhr, von der „Familienband(e) Eck 51“ aus Cottbus.
Instrumente, Lieder und Gedichte werden erklingen. Der Eintritt ist allgemein frei.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: