Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Zuckertüten für Senftenberger Altenpfleger - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 25. April 2019 - 00:01 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
16°C
 

Anzeige

Zuckertüten für Senftenberger Altenpfleger

29. März 2019 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

Zweite Ausbildungsklasse startet am 1. April 2019 an der DRK-Altenpflegeschule.

Senftenberg (MB). Nachdem im Oktober 2018 der Ausbildungsbetrieb in der neuen Altenpflegeschule in Senftenberg begonnen hat, startet nun die zweite Klasse mit der dreijährigen Ausbildung zum Altenpfleger. Neu ist, dass man bereits nach einem Jahr die Möglichkeit hat, den Abschluss als staatlich anerkannten Altenpflegehelfer zu erhalten. „Wir freuen uns auf die neuen Schülerinnen und Schüler und geben ihnen gern unsere Erfahrungen und unser Wissen aus der Praxis mit“, so Schulleiterin Katrin Sanne. Zusammengezählt blicken die Mitarbeiter in der Altenpflegeschule im DRK-Bildungszentrum auf eine über 60-jährige Berufserfahrung. Dieser praktische Einblick, der feststehende Rahmenlehrplan Altenpflegehilfe sowie die zahlreichen Kooperationspartner sorgen für eine umfangreiche und praxisbezogene Ausbildung der Schüler. „Einzugsgebiet der Altenpflegeschule in Senftenberg ist überwiegend der südliche OSL-Kreis, es kommen aber auch Schüler aus Finsterwalde, Herzberg und Spremberg“, so die Schulleiterin.
Wer sich noch kurzfristig für die Ausbildung zum Altenpfleger entscheidet, kann sich an Bildungsberaterin Silvia Pergold unter der Telefonnummer 03573 3637 207 oder per Mail an bildungszentrum@drk-lausitz.de wenden, um Möglichkeiten zur Aufnahme in die Klasse zu besprechen. Für alle Interessierten plant die Altenpflegeschule im DRK-Bildungszentrum in der Schillerstraße im Mai einen Tag der offenen Tür. Dann werden sich die Schule und die Lehrkräfte vorstellen und einen Blick in die Ausbildung gewähren.

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren