Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
In Welzow die Welt auch mal von oben sehen - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 5. Juli 2020 - 17:37 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
27°C
 

Anzeige

In Welzow die Welt auch mal von oben sehen

10. Mai 2019 | Von | Kategorie: Kultur & Service |

Viele Aktionen am 18. und 19. Mai 2019 in der Luft und am Boden beim Flugplatzfest in Welzow.

In Welzow die Welt auch mal von oben sehenWelzow (jk).Bereits zum 13. Mal finden die „Tage der Luftfahrt und des historischen Motorsports“ auf dem Flugplatz in Welzow am 18. und 19. Mai 2019 statt, und auch in diesem Jahr gibt es wieder einiges zu bestaunen. Peter Müller, Geschäftsführer der Flugplatzbetriebsgesellschaft Welzow mbH, freut sich darauf, den Besuchern die Luftfahrt und den Motorsport näher zu bringen. Die Veranstaltung wurde in den vergangenen Jahren mit bis zu eintausend Besuchern pro Tag gut angenommen – kein Wunder, denn das Programm spricht nicht nur die Freunde der Luftfahrt an.
Zu den diesjährigen Höhepunkten zählt zweifellos der Synchronflug zwischen einem echten Flugzeug und einem Modell. Das bedeutet: es wird ein Formationsflug demonstriert, und der Zuschauer scheint zu glauben, dass zwei gleiche Flugzeuge zu sehen wären. Akteure sind Henry Franzkowiak als Pilot und Sebastian Schmoll als Modellpilot vom Flugplatz Nardt. Das klingt schon mal spannend!
Wer einmal als Fluggast die Welzower Umgebung von oben betrachten will, der kann sich bereits jetzt anmelden: neben normalen Gästeflügen mit den Ausbildungsflugzeugen und Helikoptern aus Neuhausen werden nämlich auch Gästeflüge mit der Antonov AN-2, dem größten einmotorigen 1 1/2 Decker der Welt angeboten.
Fans von Oldtimerflugzeuge können eine Bücker Jungmann Bü- 131 aus den dreißiger Jahren bestaunen. Es wird einen Informationsstand zum Wasserflug auf dem Sedlitzer See geben und der sächsische Verein für historisches Luftfahrtgerät e.V., in welchem auch der Flugplatz Welzow Mitglied ist, stellt sich vor. Auch die Bundeswehr baut ihren Beratungsstand und einen Flugsimulator auf.
Im Museum können sich die Besucher über die Geschichte des Flugplatzes Welzow von 1927 bis heute informieren, die legendären Ausbildungs- und Kampfflugzeuge MiG-21 und L-29 werden vorgestellt.
Doch auch an die Fans der anderen Motorentechnik ist gedacht: täglich gegen 10.30 bis 11 Uhr erfolgt die Einfahrt der Oldtimerfahrzeuge, welche dann bestaunt werden können. Es gibt täglich eine Stuntshow mit einem Motorrad. Eine Gruppe der MC Klassik Motorsport Cottbus e.V. wird ebenfalls wieder vor Ort sein, allerdings nur mit Demonstrationsfahrten, ohne Wertungsläufe.
Großen Zulauf werden auch wieder der Modellflug und der Modellfahrzeugpark haben.
Damit das ganze Event auch wirklich zum Familienfest wird ist für die Kinder eine Menge los. Es gibt Mitfahrten mit der Garteneisenbahn, Kutschfahrten, Spiele aus dem Spielehänger – und natürlich dürfen eine Hüpfburg und die Schminkstation nicht fehlen.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren