Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Handwerk Strukturwandel - Märkischer Bote
Freitag, 30. Juli 2021 - 00:47 Uhr | Anmelden
  • Handwerk steht vor großen HerausforderungenHandwerk steht vor großen Herausforderungen

Handwerk steht vor großen Herausforderungen

Handwerk steht vor großen Herausforderungen
18°C
 

Anzeige

Handwerk steht vor großen Herausforderungen

9. Juli 2021 | Von | Kategorie: Handwerkskammer Cottbus |

Strukturwandel: Zu wenig Impulse für Wertschöpfung.

Handwerk steht vor großen Herausforderungen

Handwerkskammerpräsident Peter Dreißig F.: HWK Cottbus

Cottbus (MB). In ihrer letzten Tagung blickten die Vollversammlungsmitglieder der Handwerkskammer Cottbus (HWK) auf erfolgreiche fünf Jahre ihrer Legislaturperiode. „Wir verzeichnen leicht steigende Ausbildungszahlen und Meisterabschlüsse. Der Meisterbrief bleibt unser höchstes Qualitätssiegel. Gemeinsam mit dem Zentralverband verhinderten wir, dass die EU die Meisterpflicht kippt.
Jetzt gilt es, wachsam zu bleiben und das Handwerk auch im Strukturwandel zu unterstützen“, fordert HWK-Präsident Peter Dreißig. „Was vor allem fehlt, sind die Perspektiven für die Ansiedlung von Unternehmen. Arbeitsplätze in Behörden allein werden uns langfristig nicht reichen. Wir brauchen Wertschöpfung, produzierendes Gewerbe, mit dem dann wiederum auch Handwerksbetriebe wachsen können“, so der Kammerpräsident.
Die BTU Cottbus-Senftenberg soll als Motor in der Region den Strukturwandel vorantreiben. Deren neue Präsidentin Prof. Dr. Gesine Grande zeigte den Handwerkern, wie sie die künftige Zusammenarbeit mit der Wirtschaft forcieren möchte.
Schon seit vielen Jahren arbeiten Handwerksbetriebe mit der Hochschule eng zusammen. Sie forschen gemeinsam an neuen Betonarten oder erproben Leichtbaubehälter zur Speicherung von Wasserstoff. Zudem nutzen einige Unternehmen das duale Studium, um ihren Fachkräftebedarf zu decken.
„Unsere Erwartungen an die BTU als Motor im Strukturwandel sind hoch“, resümierte Peter Dreißig.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren