Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Industriepark Schwarze Pumpe erhält Förderbescheide - Märkischer Bote Industriepark Schwarze Pumpe erhält Förderbescheide Industriepark Schwarze Pumpe erhält FörderbescheideMärkischer Bote
Montag, 5. Dezember 2022 - 03:12 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Regenschauer
2°C
 
epaper
Anzeigen

Industriepark Schwarze Pumpe erhält Förderbescheide

Wirtschaft | Von | 17. Juni 2022

Schwarze Pumpe Industriepark

Der Industriepark Schwarze Pumpe. Foto: CGA-Archiv

Schwarze Pumpe (MB). Der Zweckverband Industriepark Schwarze Pumpe (ISP) erhält weitere finanzielle Unterstützung bei der Süderweiterung des Gewerbegebiets. Die Chefin der Staatskanzlei, Ministerin Kathrin Schneider, überreichte heute den Zuwendungsbescheid über 3,52 Millionen Euro. Die Mittel sollen den Neubau einer Erschließungsstraße ermöglichen. Damit werden direkte Zugänge zu den Erweiterungsgebieten des Industrieparks Süd 1-4, zu den LKW-Terminals 1 und 3 und insbesondere zur Bundesstraße 97 geschaffen. Hier geht es um eine bessere Erreichbarkeit für den Raum Hoyerswerda/Senftenberg und Boxberg/Weißwasser.

Schneider betonte bei der Übergabe im Spremberger Rathaus: „Brandenburg setzt bei der Strukturentwicklung auf Wirtschaftsentwicklung und Infrastruktur. Bereits im März hat der Zweckverband den Bescheid über 85.000 Euro für die Bauleitplanung zur Erweiterung des Industrieparks Schwarze Pumpe um rund 80 Hektar erhalten. Einen Monat später konnte schon der Startschuss für die innere Straßenerschließung gegeben werden, um vorhandene Straßen im Industriepark für eine höhere Verkehrsbelastung fit zu machen. Dafür wurden Mittel über gut 1,25 Millionen Euro übergeben. Ich freue mich, dass wir zusammen mit allen Beteiligten ein solches Tempo entwickeln konnten. Mit dem Ausbau des Industrieparks schaffen wir die Voraussetzungen für neue Industrieansiedlungen. Wir schaffen Platz für dringend benötigte Lausitzer Industriearbeitsplätze.“

Der Lausitz-Beauftragte Klaus Freytag ergänzte: „Mit dem heutigen Förderbescheid können weitere wichtige Schritte in der Gesamtentwicklung des Industrieparks getan werden. Neue Verkehrsanbindungen, gerade auch in die sächsische Lausitz, sind die Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung des Industriestandortes.“

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: