Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Gesine Grande - Märkischer Bote Gesine Grande Gesine GrandeMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Juni 2022 - 00:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
23°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 05.03.2022

Personen | Von | 4. März 2022

Gesine Grande

Gesine Grande

Am 28.02.2022 überreicht BTU-Präsidentin Prof. Dr. Gesine Grande eine Absichtserklärung zur Errichtung des Lausitzer Wissenschafts-Parks an Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke. Unter Federführung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) soll in den nächsten Jahren in Cottbus eine Innovationslandschaft mit internationaler Strahlkraft entstehen. Dabei wird die BTU unterstützt durch die Städte Cottbus und Senftenberg, außeruniversitäre Wissenschaftseinrichtungen wie die Fraunhofer-Gesellschaft, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die Leibniz-Gemeinschaft sowie Unternehmen wie die Deutsche Bahn, BASF Schwarzheide und die LEAG.

 

 

 

Nadja Merzyn

Nadja Merzyn

Am 13. März 2022 um 11 Uhr singt Sopranistin Nadja Merzyn gemeinsam mit ihrer ehemaligen Schülerin Delia Moriabadi, die mittlerweile in Dresden Gesang studiert, sowie dem Klarinettisten Yunsik Hwang und Chris Cartner am Klavier frühlingshafte Kammermusik von Schumann, Schubert, Brahms, Mendelssohn u.a. Die Matinee findet im Konzertsaal des Cottbuser Konservatoriums statt. Der Eintritt ist frei.

Zu Brandenburger Tourismus-Schockzahlen, die am Mittwoch das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg verkündete, erklärte Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach: „Die Tourismusbranche hat in den vergangenen zwei Jahren drastische Einbrüche zu verzeichnen gehabt. Dem haben sich die Unternehmen mit viel Engagement und Kreativität entgegengestellt. Dafür gilt ihnen mein Dank“. Durch die Corona-Situation und behördliche Maßnahmen sind die Übernachtungen im Jahr 2021 um über 25 Prozent gegenüber 2019 zurückgegangen. Die Anzahl der Gästeankünfte sank sogar um 40 Prozent.

Knut Abraham

Knut Abraham

Am 22. Februar 2022 besuchte der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Knut Abraham (CDU) aus dem Elbe-Elster-Kreis die Stadt Guben und die Gemeinde Neuhausen. In Gesprächen mit Gubens Bürgermeister Fred Mahro und dem Bürgermeister der polnischen Stadt Gubin, Bartłomiej Bartczak, wurden Zukunftsaufgaben der Region thematisiert. Schwerpunkte waren dabei der Strukturwandel, die deutsch-polnische Partnerschaft und die gemeinsame Stadt- und Wirtschaftsentwicklung von Guben und Gubin. Im Anschluss tauschte sich Abraham mit dem Chef der Euroregion Spree-Neiße-Bober, Carsten Jakob, zur deutsch-polnischen Partnerschaft aus. Im Arbeitsgespräch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Neuhausen, Dieter Perko, war ebenfalls der Strukturwandel Schwerpunkt.

 

 

 

Michaela Lehmann

Michaela Lehmann

Michaela Lehmann, Mitarbeiterin der Cottbuser Bibliothek, freut sich, dass die Bibliotheken als Lesestart-Aktionsort eine wichtige Rolle spielen. Im bundesweiten Programm „Lesestart 1-2-3“ zur frühen Sprach- und Leseförderung für Familien mit Kindern im Alter von einem bis drei Jahren spielen neben Kinderarztpraxen die Bibliotheken eine wichtige Rolle. Die Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus ist auch bei der Neuauflage des Programms dabei. Ab dem 8. März 2022 gibt es das aktuelle, kostenfreie Lesestart-Set für Dreijährige zu den Öffnungszeiten an der Bibliotheks-Information.

 

 

 

 

Regina Grüneberg

Regina Grüneberg

Regina Grüneberg ist als Chefin des Bezirksverbands Südbrandenburg der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar- Umwelt für vier weitere Jahre im Amt bestätigt worden. Die 63-Jährige gelernte Bauzeichnerin engagiert sich als Richterin am Arbeitsgericht Senftenberg sowie im DGB-Stadtverband Cottbus.

Fotos: S. Roy, N. Merzyn, CDU Elbe-Elster/Andreas Egeresi, Kerstin Stöckel, IG BAU

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: