Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 16.07.2022 - Märkischer Bote Personen vom 16.07.2022 Personen vom 16.07.2022Märkischer Bote
Montag, 28. November 2022 - 15:09 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter bis wolkig
3°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 16.07.2022

Personen | Von | 15. Juli 2022

Christine Herntier

Christine Herntier

Am 12.07.2022 stellten Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier und Frank Kulik, Fachbereichsleiter Bürgerservice, den Plan für das beliebte Spremberger Heimatfest vor. Vom 12. bis 15. August 2022 verwandelt sich die Innenstadt in ein Fest mit Vereinen, Musikkapellen, Sport-, Kultur- und Künstlergruppen sowie Einrichtungen und Institutionen. 120 Stunden Programm sollen geboten werden.

 

 

 

 

Prof. Dr. Mario Ragwitz

Prof. Dr. Mario Ragwitz

Strom, Wärme und Gas rücken im Rahmen der Energiewende näher zusammen. Die Kopplung der bislang eigenständigen Sektoren untersucht Mario Ragwitz nun in einer gemeinsamen Professur des Fraunhofer IEG und der BTU Cottbus-Senftenberg am Institut für Elektrische und Thermische Energiesysteme der Fakultät für Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme. Ragwitz ist zudem Sprecher des Wasserstoff-Netzwerkes der Fraunhofer-Gesellschaft. Der gebürtige Cottbuser und Lausitz-Rückkehrer forscht anwendungsnah und industrieorientiert und passt damit bestens in die technikaffine Energieregion Lausitz.
Bundestagsabgeordneter und Pate des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) Hannes Walter (SPD) sucht noch Gastfamilien für Amerikanische Schüler ab dem 3. September. „Ich würde mich freuen, wenn Familien den jungen Menschen zeigen, wie schön es in unserer Region ist“, so Hannes Walter. Interessierte können sich bei Matthias Lichan von der Austauschorganisation Experiment melden.

 

Felix Sicker

Felix Sicker

Felix Sicker (FDP) hat bei einem Termin im Bundestag die Stadt Cottbus als Pilotkommune für Verwaltungsdigitalisierung ins Gespräch gebracht. Zusammen mit dem Digitalexperten der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Volker Redder, wurden Folgeaktivitäten vereinbart. „Ein konkretes Thema, welches in Bremen und Schleswig-Holstein schon erfolgreich Anwendung findet, ist die digitale und zentrale KiTa-Anmeldung – ein Thema, welches die Eltern in Cottbus schon seit Jahren umtreibt“, so Felix Sicker. „Die vollständige Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung und die Umsetzung des Onlinezugangsgesetz hängen hier sehr weit zurück. Trotzdem waren Volker Redder und ich uns sehr schnell einig, dass Cottbus sich aufgrund seiner Größe hervorragend als Pilotkommune für die Verwaltungsdigitalisierung eignet. Auch Bürgerinnen und Bürgern, die weiterhin vor Ort ihre Amtsgänge machen wollen, bringt das Thema Vorteile. Denn auch sie werden von der Beschleunigung der internen Prozesse profitieren“, so Sicker weiter.

 

 

Dr. Martina Münch

Dr. Martina Münch

Die in Cottbus lebende ehemalige Ministerin im Brandenburger Kabinett und vormalige Stadtverordnete, Dr. Martina Münch (SPD), ist neue Vorsitzende des Fördervereins Fürst Pückler in Branitz e.V. In der turnusmäßigen Vorstandswahl löste die Medizinerin den bisherigen Vorsitzenden Bernhard Neisener ab, der früher ebenfalls SPD-Mitglied war. Der Verein besteht seit 2005 und unterstützt die Bewahrung des Pücklerparks.

 

 

 

Martins Zabothens

Martins Zabothens

Für Martins Zabothens vom PSV Cottbus 90 ging es Anfang Juli nach Rumänien (Otopeni) zur European Junior Swimming Championships. Dort schaffte er es, in der Disziplin 50 Meter Schmetterling bis ins Finale. Nach einem sehr starken Rennen belegte er einen sehr guten 5. Platz in Europa in 24,34 Sekunden und stellte damit seine Bestzeit von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Mai ein.

 

 

 

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: