Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
„Alte Liebe“ feiert Premiere an der Neuen Bühne Senftenberg - Märkischer Bote „Alte Liebe“ feiert Premiere an der Neuen Bühne Senftenberg „Alte Liebe“ feiert Premiere an der Neuen Bühne SenftenbergMärkischer Bote
Donnerstag, 9. Februar 2023 - 03:28 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
-5°C
 
epaper
Anzeigen

„Alte Liebe“ feiert Premiere an der Neuen Bühne Senftenberg

Senftenberg & Seenland | Von | 22. November 2022

Lore (Catharina Struwe) und Harry (Roland Kurzweg)

Lore (Catharina Struwe) und Harry (Roland Kurzweg) sind seit 40 Jahren miteinander verheiratet. “Alte Liebe”, basierend auf dem gleichnamigen Roman, erzählt wie wie ein Paar nach langer Zeit wieder die Gefühle und Gemeinsamkeiten von früher findet. Das Stück feiert am 26. November 2022 Premiere in der Neuen Bühne Senftenberg. Foto: Steffen Rasche

Senftenberg (MB). Am kommenden Samstag, 26. November 2022, feiert um 19.30 Uhr „Alte Liebe“ Premiere an der Neuen Bühne Senftenberg. Ein herzerwärmendes Boulevardstück in der kalten Jahreszeit”, so beschreibt Regisseur Frank Düwel, der bereits die Erfolgsproduktion „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ inszenierte, das Stück, das im Zentrum seiner aktuellen Regiearbeit am Senftenberger Theater steht.
Nach dem gleichnamigen Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder erzählt das Stück die Geschichte von Lore (Catharina Struwe) und Harry (Roland Kurzweg), die seit 40 Jahren miteinander verheiratet sind. Während Harry seinen Ruhestand als Hobbygärtner genießt, kann Lore von ihrer Arbeit als Bibliothekarin nicht lassen. Denn ihre persönliche Erfüllung findet sie nicht im gemütlichen Nichtstun, sondern in den hohen Idealen der Kunst. Schon lange plätschert die Beziehung der beiden Alt-Achtundsechziger vor sich hin. Die kleinen Problemchen des Alltags überwinden sie meist mit liebevollen Neckereien. Als ihre erwachsene Tochter Gloria ankündigt, sie wolle zum dritten Mal heiraten, hinterfragen Lore und Harry plötzlich ihr bisheriges Leben: Denn, dass eine Hochzeit ein Ereignis ist, die wahre Leistung aber die die Jahre danach sind – das wissen auch Lore und Harry, die seit 40 Jahren miteinander verheiratet sind nur zu gut…. Was haben sie falsch gemacht? Und wie beurteilen sie im Alter Glück und Liebe?
Elke Heidenreich und Bernd Schroeder waren selbst ein Paar und arbeiteten auch nach der Trennung weiter zusammen. Mit „Alte Liebe“ veröffentlichten sie 2009 ihr zweites gemeinsames Werk. In hochkomischen, feinsinnigen und zugleich anrührenden Dialogen beschreiben sie, wie ein Paar nach langer Zeit wieder die Gefühle und Gemeinsamkeiten von früher findet. Eine Ehekrise mit sehr viel Unterhaltungspotential!
Das Bühnenbild entwirft Maria Wolgast. Sie stattete in dieser Spielzeit schon die FestSpiel- und Zechenhausproduktion „УТОПИЯ — Utopia“ sowie das diesjährige Weihnachtsmärchen „Die Schöne und das Biest“ aus. Für die Kostüme zeichnet die Leiterin der Kostümabteilung Karin Laïd verantwortlich.
„Alte Liebe“ ist ebenfalls im Landesbühnenrepertoire der Neuen Bühne Senftenberg. Nach der Premiere wird es dementsprechend nicht nur auf der Hauptbühne zu erleben sein, sondern ebenfalls im Senftenberger Umland und der Region. So u.a. am 2. Dezember in Ortrand, am 7. Dezember in Elsterwerda und am 9. Dezember in Sallgast.
Karten für die Premiere sowie die weiteren Vorstellungen am 2./7./10./11./25./ 26. & 31. Dezember 2022 gibt es an der Theaterkasse, unter 03573/801 286, auf theater-senftenberg und an den Vorverkaufsstellen der Neuen Bühne Senftenberg.

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: