Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Beste Abschlussarbeiten ausgezeichnet - BTU hat Universitätspreise in Höhe von 4.900 Euro vergeben - Märkischer Bote Beste Abschlussarbeiten ausgezeichnet - BTU hat Universitätspreise in Höhe von 4.900 Euro vergeben Beste Abschlussarbeiten ausgezeichnet - BTU hat Universitätspreise in Höhe von 4.900 Euro vergebenMärkischer Bote
Mittwoch, 7. Dezember 2022 - 23:32 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkig
1°C
 
epaper
Anzeigen

Beste Abschlussarbeiten ausgezeichnet – BTU hat Universitätspreise in Höhe von 4.900 Euro vergeben

Cottbus, Top-Themen | Von | 22. Juli 2022

Preisträger BTU

Am Mittwoch wurden an der BTU die Universitätspreise vergeben.   Foto: S. Ch. Gjardy

Cottbus (MB). Am 20. Juli 2022 wurden die besten Abschlussarbeiten der BTU Cottbus-Senftenberg aus dem Jahr 2021 ausgezeichnet. Den mit 1.000 Euro dotierten Preis für die beste Dissertation der BTU erhielt Dr. rer. nat. Martin Grönke. Seine Arbeit zum Thema „Synthese und Charakterisierung von Übergangsmetall-Halogeniden MCl3 (M = Ti, Cr, Mo, Ru) and CrX3 (X = Cl, Br, I)“, wurde mit der höchsten Auszeichnung (summa cum laude) bewertet.
Auch die Dissertationen von Dr. rer. pol. Kathleen Jacobs und Dr.-Ing. Stefan Kazula wurden ausgezeichnet. Die Auszeichnungen für die besten Masterarbeiten an den sechs Fakultäten gingen an: Jonas Marko, Erik Hentschel, Moritz Berneis, Henrik Jeßen, Romy Brendel und Juliane Herzig sowie Karolina Klara Kotyrba. Außerdem wurden Max Bergmann, Nadine Gottschalk, Tina Rischke, Tobias Mahal, Clara Galle und Anne Lina Wehrle für die besten Bachelor-Arbeiten ausgezeichnet. Die besten MINT-Studentinnen der BTU sind Lisa Postelt und Tina Rischke. Die Auszeichnung honoriert besonders begabte, leistungsstarke und engagierte Master- und Bachelor-Studentinnen eines Studienganges in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Der Förderpreis des Soroptimist International Club Cottbus 2021 wird an Thi My Linh Nguyen überreicht. Der Cottbuser Soroptimist International Club zeichnet mit dem Förderpreis das soziale, interkulturelle und ethische Engagement von Studentinnen aus. So engagiert sie sich bereits seit der Schulzeit im sozialen Bereich und ist ausgebildete Sanitäterin. Darüber hinaus unterstützt sie Projekte, in denen es um die Integration von Geflüchteten sowie Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund geht.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: