Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Bravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstellt - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 6. März 2021 - 06:32 Uhr | Anmelden
  • Bravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstelltBravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstellt

Bravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstellt

Bravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstellt
-3°C
 

Anzeige

Bravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstellt

22. Januar 2021 | Von | Kategorie: Cottbus, Top-Themen |

Bravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstellt

Die Hauptstelle der SPN-Sparkasse prägt das Stadtbild, ihre spektakuläre Bilanz den wachsenden Wohlstand der Region Foto: Hnr.

Cottbus/Spree-Neiße (MB) Das atemberaubende Bilanzwachstum der heimischen Sparkasse-Spree-Neiße hält weiter an. Die aktuelle Bilanzsumme stieg um fast 13 Prozent und überschritt erstmal deutlich vier Milliarden Euro. Das haben die Cottbuser Finanzexperten in nur neun Arbeitstagen herausgefunden.
Die Sparkasse hat ihren Jahresabschluss für 2020 bereits am 14. Januar komplett vorgelegt.
Die Kundeneinlagen erhöhten sich demnach überdurchschnittlich um 329 Millionen (10,3 %) auf 3.534 Millionen Euro. Das Kredit-Neugeschäft stieg im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 22,6 Prozent auf gut 1,5 Milliarden Euro. Erhöhte Kreditrisiken seien nicht zu erkennen, heißt es. Auch Corona-bedingte Einschränkungen haben die Risikolage nicht berührt. Intensive Beratung und persönliche Nähe zu den Geschäfts- und Firmenkunden wird als wesentlicher Grund dafür angegeben.
Der allgemeine Verwaltungsaufwand des Kreditinstituts liegt jetzt erstmals unter einem Prozent – ein erstrebter Richtwert, um im Niedrigzins-Umfeld zu bestehen. Insgesamt sei die Sparkasse Spree-Neiße sehr zufrieden mit der Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres, heißt es in einer Pressemitteilung. Mitte Februar 2021 will die Sparkasse die Geschäftsentwicklung ausführlich präsentieren.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren