Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Heiraten im Jahr 2024 - Märkischer Bote Heiraten im Jahr 2024 Heiraten im Jahr 2024Märkischer Bote
Donnerstag, 20. Juni 2024 - 17:03 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Heiraten im Jahr 2024

Region | Von | 15. Januar 2024

Am 8. Februar ist Tag des Heiratsantrags – Ein paar Ideen für den passenden Termin und den richtigen Ort für die Trauung.

wedding 5202647 1280Region (MB). Wie wäre es mit der Heirat des geliebten Partners in 2024? Der Tag des Heiratsantrags am 8.02.2024 ist nicht mehr fern und auch für den Trauungstermin gibt es so einige Möglichkeiten. So ist Tag des Kusses am 13.02., oder Tag des Glücks am 20.03. Der Tag der roten Rose ist am 12.06., der Tag des Kusses am 06.07. und der Tag der Freude am 24.07. – um nur einige Termine vorzuschlagen. Immer ausgefallener und vielfältiger werden die Hochzeits-Planungen. Das gilt auch für den Heiratsort. Klar ist hier das Trauzimmer der jeweiligen Stadt der erste Anlaufpunkt. Allerdings bieten immer mehr Kommunen auch weitere Orte für die Trauung an.

Cottbus
Der Trausaal der Stadt Cottbus befindet sich im Stadthaus. Er ist festlich eingerichtet und bietet 37 Gästen Platz. Weitere Orte für eine Eheschließung sind das Schloss Branitz, das Park Café, der Kuppelsaal im Staatstheater und die Traditionsstraßenbahn. Auch im Planetarium Cottbus sind Trauungen möglich. Übrigens fanden Eheschließungen in Cottbus auch schon in der Justizvollzugsanstalt und im Krankenhaus statt. Die Cottbuser hoffen natürlich auf viele Heiratswillige in diesem Jahr. Etwa 300 Ehen werden durchschnittlich in Cottbus pro Jahr geschlossen.

Forst-Döbern
In Forst und Döbern wird das Fest der Feste rund 120 Mal im Jahr gefeiert. Beliebt ist vor allem eine Heirat im Forster Rosengarten.
Weitere beliebte Orte sind das Schloss Gahry, das Rathaus Döbern und das Forster Rathaus.

Peitz
Im Peitzer Standesamt finden etwa ein Drittel aller Eheschließungen im Rathaus statt. Alle anderen Paare nutzen den Festungsturm sowie die Malzhausbastei. Dabei ist der Festungsturm der beliebteste Trausaal. Die rustikale Romantik hier ist für viele Brautpaare sehr reizend.
Die Malzhausbastei bietet etwas weniger Platz und ist nicht barrierefrei. Maximal fünf Trauungen finden hier an einem Wochenende statt. Etwa 70 Ehen werden in Peitz jedes Jahr geschlossen.

Spremberg
Wer die süßeste Heirat überhaupt anvisiert, der kann auch im Schokoladenland von Felicitas in Hornow heiraten. Zudem stehen das Spremberger Schloss und die Trauzimmer von Spremberg und Welzow zur Auswahl. Etwa 100 Paare geben sich hier das Ja-Wort.

Guben
Im Gubener Standesamtsbezirk kann auch in See gestochen werden. Mit einem Floß geht es hier auf den Göhlensee bei Schenkendöbern. Geheiratet werden kann aber auch im Gubener Rathaus im Trauzimmer sowie im Turmzimmer im Heimatmuseum Sprucker Mühle, im Gutshaus der Gemeinde Schenkendöbern sowie in der Alten Filterhalle des GWAZ ist eine Trauung möglich. Seit Jahren finden in der Neißestadt sehr stabil um die 80 Hochzeiten statt.

Drebkau
In Drebkau finden jährlich bis zu 10 Eheschließungen statt. Beliebter Ort ist hier auch das Schloss Greifenhain in Radensdorf.

Senftenberg
Etwa 100 Hochzeitspaare geben sich in Senftenberg jährlich das Ehe-Versprechen. Die meisten Paare heiraten im Rathaus, einige im Senftenberger Schloss. Auch im Hotel Seeschlösschen und auf dem Senftenberger See bei einer Schifffahrt werden immer wiede Ehen geschlossen.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: