Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Kiwibeeren in der Lausitz - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 12. Dezember 2019 - 21:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkig
2°C
 

Anzeige

Kiwibeeren in der Lausitz

27. April 2018 | Von | Kategorie: Region |

Kiwibeeren in der Lausitz

Werner Merkel bezeichnet seine Kiwibeeren als „Bio-Obst vom Feinsten“. Die Teilnahme an seinem Vortrag ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 035694-394 oder per Mail an info@dubrauer-baumschule.de Foto: privat

Dubrauer Baumschule lädt zum Fachvortrag ein.

Region (MB/jk.) Kiwi-Anbau in der Lausitz – ist das möglich? Offenbar schon, vorausgesetzt, man hat die richtigen Arten oder Sorten ausgewählt und weiß, was es bei Anbau und Pflege zu beachten gibt. Die Dubrauer Baumschule lädt am Sonntag, 13. Mai, um 11 Uhr zu einem interessanten Fachvortrag ein. Werner Merkel aus Chemnitz spricht zum Thema „Kiwi-Anbau nördlich der Alpen“. Seit über 30 Jahren beschäftigt sich der „Hobby-Wildobstsammler“ Werner Merkel unter anderem intensiv mit der Familie der Actinidien. Neben vielen Sorten und Cultivars hat er eigene Hybriden in Beobachtung und bereits in den Handel gebracht. Er gilt als ausgemachter Kenner der Materie, ist mit seinen Fachvorträgen in vielen Gartencentern unterwegs und als Konsultant auch bei Funk und Fernsehen gefragt. „Kiwi-Merkel“ wird in knapp 90 Minuten die wichtigsten Informationen über die Kiwi, vermitteln und auch den Aufbau einer Kiwibeerenplantage erläutern. Diese „Sachsen-Kiwi“ genannten Früchte sind eine gelungen Alternative zu den bekannten großfruchtigen Kiwis.
Damit man weiß, wie die selbst angebauten Früchte einmal schmecken, können die Besucher in der Dubrauer Baumschule auch Marmelade aus den Früchten
probieren.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren