Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Hier treffen Tradition und Innovation aufeinander - Märkischer Bote Hier treffen Tradition und Innovation aufeinander Hier treffen Tradition und Innovation aufeinanderMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Mai 2024 - 11:11 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Senftenberg: Hier treffen Tradition und Innovation aufeinander

Senftenberg & Seenland | Von | 21. August 2015

150822steindamm4

Die professionelle Technik der arabischen Friseurkunst bei Männern gibt es ab September im Salon Haarleykin. Hichem Ochi aus Tunesien verstärkt das Team und verzaubert die Kunden mit Schere und Kamm und der besonderen Technik des Bindfadens F.: D. Kettlitz

150822steindamm3

Michael Benad verstärkt seit kurzem das vierköpfige Köche-Team der Broilerbar. Neben Geflügelgerichten kann der Gast aus einer Vielfalt weiterer Gerichte wählen

150822steindamm2

Gemeinsam mit Ehemann Heiko vertreibt Birgit Lehmann im Autohaus Urbaniak als einziger Händler zwischen Cottbus, Bautzen und Dresden die Automarke SsangYong, die aktuell in 91 Ländern vertreten ist. Die Allradfahrzeuge überzeugen durch ihre Technik wie ihr eigenständiges Design F.: D. Kettlitz

150822steindamm

Entlang dem Steindamm lädt der wunderschöne Schlosspark als grüne Ruheoase zum gemütlichen Schlendern und Verweilen ein Fotos: ysr

Parkhotel wird mit neuem Leben erfüllt / Koreaner als Allradspezialist / Letzte Druckerei der Stadt:

Senftenberg (ysr). Schon als Kind stand Marino Lubrich vor der Theke der Broilerbar, zu DDR-Zeiten die erste Adresse am Platz. „Nicht selten stand die Schlange bis auf die Treppe draußen. Jeder musste warten, bis er platziert wird“, erinnert er sich.  Heute ist er selbst Geschäftsführer. Betreibt das Parkhotel, dessen insgesamt 24 Zimmer derzeit Stück für Stück liebevoll restauriert werden. Auch der historische Saal soll wieder regelmäßig mit (kulturellem) Leben gefüllt werden. „Veranstaltungen von Kabarett bis Live Musik sind geplant.“ 2016 wird zudem ein Café-Garten entstehen, eine Ergänzung zum bereits gut laufenden Biergartenbetrieb. Alle Speisen bis hin zu den Soßen werden hausgemacht. „Selbst die Tomaten für den Ketchup pürieren wir selbst“, verrät der Geschäftsmann.
Auch das Autohaus Urbaniak kann auf eine lange Historie zurückblicken. 1921 gründete Albert Lorsch das Unternehmen als Motoren- und Mechaniker-Werkstatt, etablierte sich schnell zu einem anerkannten KFZ-Handwerksbetrieb am heutigen Steindamm. „Repariert wurde zu diesen Zeiten alles was auf den Hof fuhr.“ Auch eine Tankstelle und ein Werkstattanbau ergänzten später das Angebot. Der traditionelle Familienbetrieb wurde zunächst von Harry Lorsch übernommen, der das Unternehmen1978 an seinen Neffen, Hans-Dieter Urbaniak übergab. Mit der Währungsunion wurden den Kunden die ersten Mitsubishi-Fahrzeuge präsentiert.
2005 zog sich der der langjährige Geschäftsführer aus dem Unternehmen zurück und gab das Autohaus in die Hände des jetzigen Inhabers Heiko Lehmann. Die Firmierung „Urbaniak“ wurde damals beibehalten. Das Mitsubishi-Angebot wird um die koreanische Marke SsangYong ergänzt, ein Allradspezialist aus Tradition.
Ebenfalls einer langen Tradition folgt die Druckerei Schmidt, heute die letzte wie einzige Druckerei der Stadt. Bereits 1896 wurde der Betrieb hier am Steindamm gegründet, firmiert seit 1921 unter dem heutigen Namen. Wo einst Zeitungen vom Band liefen, können Kunden heute von der Visitenkarte über den Flyer bis hin zum Plakat alles drucken lassen. – Entlang des Steindamms erhalten Spaziergänger zudem Einblicke in die vielfältige Historie der Straße, von der spannenden Festungs-Zeitreise über ein Denkmal von Ernst Sauer zum Gedenken an die Opfer des Faschismus und Teilen der Lehragksmühle, wie an die viele Jahrhunderte im Betrieb gewesene Amtsmühle. – Viel Spaß beim Entdecken!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: