Montag, 20. August 2018 - 14:49 Uhr | Anmelden

Anzeige

Sommerausklang in „Alt Ströbitz“

16. September 2016 | Von | Kategorie: Cottbus |

Sommerausklang in „Alt Ströbitz“

Angela und Harald Geike haben die Gaststätte „Alt Ströbitz“ wieder zu einem beliebten Treffpunkt im Stadtteil gemacht Foto: Bernd Weinreich

Jetzt schon für’s Weihnachtsmenü reservieren

Ströbitz (bw). Jetzt kündigen sich wunderschöne Spätsommertage an und in der Gaststätte „Alt Ströbitz“ findet man Ruhe, entspannt ein „kühles Blondes“ zu genießen. Nicht nur der Biergarten lädt dazu ein, die ersten Vorboten des Herbstes wahrzunehmen und dabei den Tag gut ausklingen zu lassen. Das erfahrene Gastronomen-Ehepaar Angela und Harald Geike hat die Gaststätte im Ströbitzer Norden wieder zu einem beliebten Treffpunkt gemacht. „Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Gästen und Freunden bedanken, die unsere Angebote schätzen gelernt haben. Das rege Interesse zeigt, dass wir mit unserem Service genau richtig liegen“, sagt Harald Geike. „Wir bieten vor allem Deftiges und Kräftiges. Nichts geht über ein zünftiges Bauernfrühstück oder ein frisch gebratenes Schnitzel, natürlich aus Zutaten der Region. Das schmecken unsere Gäste“, ergänzt seine Frau.
Für die kommende Familienfeier, das Firmenjubiläum oder das nächste Vereinsfest im großen Saal bietet Harald Geike auch in diesem Jahr seinen ganz besonderen Service. Im großen Saal kann mit bis zu 100 Personen „all inclusive“ gefeiert werden. Wie das möglich ist? Spätestens nach einem Blick auf die Getränkekarte ist man von diesem Angebot überzeugt: Da sind nämlich keine Preise drauf! „Ich biete meinen Gästen zu einem garantierten Festpreis ein komplettes Buffet nach ihren individuellen Wünschen an. Für den Durst gilt dann die Getränkekarte ohne Preise – eben ‚all inclusive’“, erklärt Harald Geike. „Alles, was auf dieser Karte steht, ist dann schon bezahlt und kann von den Gästen bestellt werden.“ Der große Vorteil besteht darin, dass der Gastgeber den Preis für seine Feier schon vorher kennt – garantiert und ohne Überraschungen, wenn dann die Rechnung kommt. Angela Geike weist noch auf das traditionelle Weihnachtsmenü am 2. Feiertag (26.12.) hin. „Jetzt sollte man sich dafür unbedingt Plätze reservieren (0355 – 290 30 158). Das schöne Wetter lässt manchen noch gar nicht an Weihnachten denken, aber eine Reservierung sollte bei uns rechtzeitig gebucht werden.“ Genau so ist es. Wir haben ja auch schon die ersten Spätsommertage …




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren