Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Spremberger Lichterfest und Verkaufsoffener Sonntag vom 14. bis 16.12.2018 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Fliesen Lehmann
Samstag, 23. März 2019 - 12:19 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
19°C
 

Anzeige

Spremberger Lichterfest und Verkaufsoffener Sonntag vom 14. bis 16.12.2018

14. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Spremberg, Top-Themen |

Drittes Lichterfest mit Markttreiben und vielseitigem Programm lockt wieder in die Innenstadt / Geschäfte am Sonntag offen.

Spremberger Lichterfest und Verkaufsoffener Sonntag vom 14. bis 16.12.2018

Die Glühweinnacht an diesem Samstag ist für viele Spremberger und Gäste ein fester Termin in der Vorweihnachtszeit. Nicht selten animiert die Live-Musik auch zum spontanen Tänzchen auf dem Marktplatz | Foto: J.K.

Spremberg (MB/jk). Von Freitag, 14., bis Sonntag, 16. Dezember 2018, laden Sprembergs Gewerbetreibende zum Weihnachtsmarkt in die Perle der Lausitz ein, dem Höhepunkt der Lichterfeste. Auftakt ist traditionell am Freitag mit dem traditionellen Stollenanschnitt durch Stadtoberhaupt Christine Herntier, Toralf Hasse, Vorsitzender des City-Werberings Spremberg e.V. und Bäckermeister Jörg Eggers.
Viele Programmpunkte für Jung und Alt sorgen für die richtige Einstimmung auf das bevorstehende Fest. Auch wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, ist hier richtig. Zum Shoppen laden die Händler am Samstag ab 9 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr jeweils bis 18 Uhr ein. In den Läden lässt sich dabei das ein oder Geschenk finden. Die Auswahl ist groß und die Händler bieten viele Angebote, um ihre Kunden zu überraschen.
Davor oder auch danach bietet sich ein Bummel durch die weihnachtlich geschmückten Straßen und über den Weihnachtsmarkt an.

Die Eisbahn ruft
Das ist ja wohl mal eine echte Überraschung: In diesem Jahr wird eine 300 Quadratmeter große Kunsteisbahn auf dem Marktplatz aufgebaut, die unabhängig vom Wetter in der Zeit von 10 Uhr bis 20 Uhr genutzt werden kann. Schlittschuhe sind vor Ort erhältlich. Alle Kindergarten- Kinder und Schulen haben die Möglichkeit einer kostenlosen Nutzung der Bahn in der Zeit am Freitag und Samstag von 10 bis 15 Uhr, bitte die Termine im Blumenhaus Winkler reservieren.
Ebenso ruft der Citywerbering Spremberg e.V. zum ersten Wettkampf im Eisstockschießen der Firmen und Unternehmen der Spremberger und Umgebung auf. Am Samstag um 18 Uhr startet der Wettkampf. Beteiligen kann sich jedes Unternehmen mit fünf Spielern und einen Startgeld von 30 Euro.
Die ersten 3 Gewinner haben die Möglichkeit, ihr Preisgeld einer Einrichtung, einen Verein oder einer Unterstützung einer Maßnahme ihrer Wahl zu spenden und Gutes zu tun. 20 Startplätze sind zu vergeben.

Viele Helfer sind aktiv
Lichterketten und festliche Ornamente zieren die Lange Straße und den Markt. In den Schaufenstern präsentieren sich liebevoll dekorierte Dinge, die sich den Ehrenplatz unterm heimischen Weihnachtsbaum redlich verdient haben. Und durchs Städtchen zieht der Geruch der unbeschwerten Kindheit, nämlich nach Zimt und Pfefferkuchen, nach Glühwein und Puderzuckerwaffeln. Das alles kommt natürlich nicht von allein. Auch das Rahmenprogramm und der „Lebendige Adventskalender“ erfordern Ideen und viel Zeit. Man könnte meinen, die Heinzelmännchen hätten Spremberg in ihre Herzen geschlossen. Doch es ist die starke Gemeinschaft aus Stadtverwaltung, Unternehmertum, Vereinen und weiteren engagierten Bürgern, die für eine wunderbare Spremberger Weihnacht sorgt. Nicht nur die Bürgermeisterin Christine Herntier freut sich auf den Weihnachtsmarkt: „Wir Spremberger und alle Besucher aus Nah und Fern werden in der festlich beleuchteten Innenstadt wieder
angenehme vorweihnachtliche Stunden erleben können. Daher möchte ich mich an dieser Stelle bei allen sehr herzlich bedanken, die mit ihrer finanziellen Unterstützung dazu beitragen, dass es auch in diesem Jahr wieder so eine Weihnachtsbeleuchtung in der Spremberg gibt. Allen Sprembergern und den Gästen der Stadt wünsche ich ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und für das Jahr 2019 alles erdenklich Gute.“

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren