Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Fürst-Pückler-Passage lädt zum verkaufsoffenen Sonntag am 20.3. - Märkischer Bote Fürst-Pückler-Passage lädt zum verkaufsoffenen Sonntag am 20.3. Fürst-Pückler-Passage lädt zum verkaufsoffenen Sonntag am 20.3.Märkischer Bote
Montag, 8. August 2022 - 15:41 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter
27°C
 
epaper
Anzeigen

Fürst-Pückler-Passage lädt zum verkaufsoffenen Sonntag am 20.3.

Cottbus, Top-Themen | Von | 18. März 2016

160319osterncb9

Bunte Blumenbanner sorgen in der ganzen Fürst-Pückler-Passage für eine einladende frühlingshafte Atmopsphäre. Neben musikalischen Genüssen werden Kunden am Sonntag auch mit kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnt Foto: S. Michler

Am 20.3. laden Passagen-Händler zum Bummel:
Cottbus (ysr). Kunden der Fürst-Pückler-Passage dürfen sich an diesem Sonntag (20. März) über zusätzliche Zeit freuen. – Zeit zum Bummeln und Genießen.  Denn dann laden die rund 30 Geschäfte von 13 bis 17 Uhr herzlich zum ersten verkaufsoffenen Sonntag diesen Jahres ein. Neben einem reichhaltigen Angebot von Bekleidung über Schmuck, Floristik, Dienstleistern und gastronomischen Finessen, die die Händler bereit halten, lockt auch das darum gestrickte bunte Kulturprogramm. So sorgen ganztägig die Saspower Dixielanand-Stompers mit rhythmischen Einlagen im New Orleans-Stil für einen stimmungsvollen Einkauf. Um 14 Uhr ist DDR-Rocklegende Gerd Christian zu Gast und steht seinen Fans für Autogramme zur Verfügung.
Bei der Frühjahrsmodenschau ab 15.30 Uhr präsentieren die Berger Models Trends und Tragbares für die aktuelle FrühjahrsSaison. Sicher ist hier die ein oder andere Anregung dabei.
Kulinarisch sorgt zusätzlich das Catering-Team um Ronny Kuhlmann für den ein oder anderen kulinarischen Gaumenschmeichler bei den Besuchern.
Center-Manager Rainer Willner freut sich über den neuesten Passagen-Zuwachs. Mit einem breiten Angebot aus Strumpfwaren, aber auch Bekleidung, Schals und Tüchern wie Hutmode hat „stepbystep Strumpfwaren“ seit dem 1. März hier seine zweite Filiale eröffnet. Und auch der Cottbuser Handyladen hat seit Dezember seinen Sitz in der Center-Passage. „Das zeigt: Wir sind hier immer wieder in Bewegung.“ Einen Wunsch hat Rainer Willner dennoch: „Ein Geschäft mit Unterwäsche würde das Angebot noch sehr gut ergänzen.“



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: