Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Drei Spiele gibt es für acht Euro - Märkischer Bote Drei Spiele gibt es für acht Euro Drei Spiele gibt es für acht EuroMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 16:14 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
25°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Drei Spiele gibt es für acht Euro

Sport | Von | 24. Februar 2017

LHC Cottbus tritt am Wochenende in Kolkwitz im Dreierpack an

Oberliga-Ostsee-Spree. Die Oberliga-Herren des Lausitzer Handballclubs Cottbus (LHC) haben sich mit einem 30:23-Heimsieg gegen die SG OSF an die Tabellenspitze der Handballoberliga-Ostsee-Spree gesetzt. Nach zuletzt zwei stimmungsvollen Spieltagen in der Lausitzarena erwartet die Handballfans nun ein echter Leckerbissen mit drei hochklassigen Partien. Hintereinander gespielt wird an diesem Sonnabend, 25. Februar, ab 14.30 Uhr im Kolkwitz Center.

Die drei Partien im Überblick:
14.30 Uhr: Brandenburgliga-Damen: LHC Cottbus – HV Luckenwalde
16.30 Uhr: Brandenburgliga-Herren LHC Cottbus – HC Spreewald
19 Uhr: Oberliga-Ostsee-Spree: LHC Cottbus – BSV 92 Charlottenburg

BB-Liga, Damen: Die Brandenburgliga-Damen des LHC Cottbus erlitten am vergangenen Wochenende eine fürchterliche Niederlage. Das Spiel bei der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf endete mit 35:22 für die Gastgeberinnen. Das Team von Trainer Weilmünster steht nun in der Pflicht, mit einem Sieg zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

BB-Liga, Herren: Nach zuvor einem Unentschieden und einer Niederlage präsentierte sich die Mannschaft von Eric Kozlowski  stark formverbessert und siegte auswärts bei der Bundesliga-Reserve des Oranienburger HC, Endstand 28:33. Durch die Niederlage von Spitzenreiter Teltow beträgt der Rückstand des Tabellendritten aus Cottbus auf den Tabellenführer nur noch zwei Punkte. Genau dazwischen hat sich derweil das Team vom HC Spreewald breit gemacht.

Oberliga-Ostsee-Spree: Mit dem 30:23-Heimsieg gegen die SG OSF Berlin setzten sich die LHC-Herren an die Oberliga-Spitze. Gegen ein weiteres Berliner Team, den BSV 92, soll die
Tabellenführung nun nach Möglichkeit ausgebaut werden. Grundsätzlich scheinen in der Liga alle Überraschungen in beide Richtungen möglich zu sein. Gegen den Tabellenletzten BSV 92 ist der gastgebende LHC also gut beraten, mit mehr Konzentration aufzuspielen, als es teilweise gegen die SG OSF der Fall war. Im Tor der Gäste steht ein alter Bekannter aus wilden Cottbuser Bundesligazeiten, Jens Zuther.

Die drei Spiele werden zum Paketpreis von acht Euro angeboten, Einzeltickets für 5 Euro sind nur für das Oberliga-Spiel erhältlich. Für die gastronomische Versorgung sorgen die bewährten Catering-Partner des LHC Cottbus.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: