Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Platz 2 für den PSV Cottbus auf den Kurzbahnen - Märkischer Bote Platz 2 für den PSV Cottbus auf den Kurzbahnen Platz 2 für den PSV Cottbus auf den KurzbahnenMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 10:28 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Mainly clear
20°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Platz 2 für den PSV Cottbus auf den Kurzbahnen

Sport | Von | 19. Oktober 2022

Schwimmerinnen auf dem Startblock

73 Goldmedaillen hollten die Schwimmer und Schwimmerinnen des PSV Cottbus Kurzbahnmeisterschaften in der Cottbusser „Lagune“ und waren somit der zweitbeste Verein Foto: PSV Cottbus 90 e.V.

Der PSV Cottbus war Ausrichter der Kurzbahnmeisterschaften in der Cottbusser „Lagune“.

Cottbus (MB). Am letzten Wochenende (15. und 16. Oktober 2022) trug der Landesschwimmverband Brandenburg seine Kurzbahnmeisterschaften in der Cottbusser „Lagune“ aus. Die Ausrichtung des Wettkampfes übernahm in diesem Jahr der PSV Cottbus. Ehrengäste waren unter anderem Wolfgang Rupieper (Präsident des Landesschwimmverband Brandenburg u. Vizepräsident des DSV), Maren Nagel (Geschäftsführerin Landesschwimmverband Brandenburg), Kai Havenstein (Stadt Cottbus), Ronald Kalkowski (Geschäftsführer Lagune) und der ehemalige Profiboxer Axel Schulz, welcher einen Teil der Siegerehrung durchführte.
An den Start gingen über 200 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 18 Vereinen. Der beste Verein aus Brandenburg und somit im Medaillenspiegel auf Platz 1, war der Potsdamer SV mit 126 Goldmedaillen, gefolgt vom PSV Cottbus mit 73 Goldmedaillen und dem SV Neptun Finsterwalde mit 17 Goldmedaillen. Zudem wurden zahlreiche neue Hallenrekorde aufgestellt. Zusätzlich wurde mit der Cottbuser Sportfamilie ein Livestream organisiert, so dass Familie, Freunde und Fans vom heimischen Wohnzimmer aus mitfiebern konnten.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: