Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Feuilleton: Wie ist denn "anders"? - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 20. Juli 2019 - 07:00 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
15°C
 

Anzeige

Feuilleton: Wie ist denn “anders”?

15. März 2019 | Von | Kategorie: Feuilleton |

Anmerkungen zum neuen Stück im Piccolo Theater Cottbus “Patricks Trick” im März 2019.

Feuilleton: Wie ist denn

Da tut was weh! Hanna Lindner (l.) und Maria Schneider spielen eine schwierige Lebensphase in „Patricks Trick“ in der Regie von Daniel Ratthei, empfohlen für Zuschauer ab 8 | Foto: Piccolo

Cottbus. Das Bühnenbild besteht aus einer Raumschachtel, einer nur verhängten Tür und einem Seitpferd. Aber ein Turnstudio ist das nicht; das Sportgerät steht für Kraft und Geschicklichkeit, kann auch mal Wut- oder Verzweiflung auffangen. Kraft und Geschick sind hier nicht von Muskeln, sondern von Seele und Verstand gefordert. Und zwar, wie bei Piccolo nicht unüblich, von den literarischen Figuren wie von den Zuschauern. Acht Jahre alt sollten die schon sein, schlägt das Theater vor. Vielleicht ist das etwas jung, denn Daniel Ratthei liefert mit seiner ersten Regiearbeit anspruchsvolles Theater.
Der 11jährige Patrick (großartige, in der Premiere etwas zu eilige, Hanna Lindner) spielt einen inneren Monolog, wälzt also in seinen Gedanken, schwierige Probleme, und alle Bezugspersonen, die darin erscheinen spielt, neutralisiert in einem schrillen Overall, Maria Schneider. Sie kann das gut verständlich; eine beachtliche, unaufdringliche Leistung.
Das Problem: Patrick wird ein behindertes Brüderchen bekommen. Niemand sagt es ihm, er erlauschte es zufällig. Wie wird er fertig werden mit dem „anders“ sein? Autor Kristo Šagor erzählt den Konflikt flüssig und mit erstaunlichen Einsichten. Es bleibt sogar Raum für Fröhlichkeit. Nächste Vorstellungen sind am 20. und 21. März 2019, jeweils 10 Uhr. J.Heinrich

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren