Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Ausbildungs-Spitzenreiter empfängt - Märkischer Bote - Märkischer Bote Ausbildungs-Spitzenreiter empfängt - Märkischer Bote Ausbildungs-Spitzenreiter empfängt - Märkischer BoteMärkischer Bote
Samstag, 27. November 2021 - 21:48 Uhr | Anmelden
  • Ausbildungs-Spitzenreiter empfängtAusbildungs-Spitzenreiter empfängt

Ausbildungs-Spitzenreiter empfängt

Ausbildungs-Spitzenreiter empfängt
3°C
 

Anzeige

Ausbildungs-Spitzenreiter empfängt

8. Januar 2016 | Von | Kategorie: Cottbus, Wirtschaft |

Handwerkskammer Cottbus mit guter Botschaft zum neuen Jahr: Lehrvertragszahlen stark gestiegen:
Region (mk). Handwerkskammerpräsident Peter Dreißig hatte nach seiner Kritik an der Energie- und Infrastrukturpolitik des Bundes eine hoffnungsfrohe Nachricht beim Jahresempfang der Kammer an seine Gäste: „In Ostdeutschland sind unsere Mitgliedsunternehmen Spitzenreiter in der Berufsausbildung.“ 712 Lehrverträge wurden im Kammerbezirk abgeschlossen. Das ist ein stolzer Zuwachs um 17 Prozent, freut sich der Präsident über diese Entwicklung. „Meinem Aufruf folgend, signalisierten über 800 Betriebe (von 10 123), dass ihre Ausbildungsbereitschaft für das kommende Lehrjahr hoch bleibt oder sogar noch gesteigert wird“, ist die zweite frohe Botschaft zum Jahresstart. Handwerk lohnt sich, bleibt die Schlussfolgerung. Die Imagekampagne des Handwerks greift und zeigt nun erste Früchte. Für diesen Einsatz dankt Peter Dreißig allen Ausbildungsbetrieben. Das Vertrauen in die eigene Kraft der Region benannte der Präsident auch beim Thema Strukturwandel. „Es ist immer besser, die Dinge selbst anzupacken“, erklärt er und verweist auf die Gründung der Innovationsregion Lausitz GmbH am 18. Januar. Die Industrie- und Handelskammer, die Handwerks-kammer, die Wirtschaftsinitiative Lausitz und die Brandenburgische Technische Universität wollen als Kompetenzverbund gemeinsam starke Impulse für die Wirtschaft setzen und rechnen mit Rückenwind vom Land.

Ministerpräsident Dietmar Woidke erinnerte an das 25jährige Landesjubiläum und würdigte jene Unternehmer die sich in die Selbstständigkeit wagten und Arbeitsplätze schufen. Er bekräftigte den Status Energieregion, regte aber zugleich an, das Marketing der Region Lausitz über Stadt- und Kreisgrenzen hinaus zu denken.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren