Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 07.01.2023 - Märkischer Bote Personen vom 07.01.2023 Personen vom 07.01.2023Märkischer Bote
Donnerstag, 9. Februar 2023 - 03:16 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
-5°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 07.01.2023

Personen | Von | 6. Januar 2023

Nele Schenker

Nele Schenker

Im Großen Haus des Staatstheater Cottbus bittet der Radio- und Fernsehmoderator Jörg Thadeusz in der Reihe „Brandenburgische Gespräche“ an vier Montagen bekannte Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Lebens- und Berufs- bereichen auf die Bühne zum offenen und öffentlichen Austausch. Am Montag, 9. Januar 2023, 19 Uhr, sind seine Gäste die gebürtige Cottbuserin und Sportjournalistin Nele Schenker und die Psychoanalytikerin Annette Simon. Nele Schenker widmet sich als Beobachterin dem Leistungsgruppensport Fußball. Annette Simon ergründet in ihrer jahrzehntelangen Praxis als Analytikerin und Therapeutin die psychologischen Dynamiken gesellschaftlicher Repressions- und Umbruchsprozesse, besonders Identitätsverluste durch die Wende und Deutsche Einheit. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Tickets gibt es im Besucherservice (0355 7824 242), an der Abendkasse sowie online www. staatstheater-cottbus.de

 

Roman Rothe

Roman Rothe

Roman Rothe ist neuer Direktor im Sorat Hotel Cottbus am Schlosskirchplatz in der Altstadt. Der gebürtige Sachse war zuletzt Hoteldirektor in Nürnberg. Er kann auf eine über 20-jährige Karriere in Hotellerie und Tourismus zurückblicken. Für seinen neuen Wirkungsort hat sich der 40-jährige Hotelier einiges vorgenommen und bereits konkrete Pläne: „Wir werden das Konzept unseres Veranstaltungsbereichs kreativ erweitern und gemeinsam mit dem eingespielten Team den bisherigen Weg des Sorat Hotel Cottbus erfolgreich fortführen.“ Roman Rothe folgt auf Frank Ulrich (53), der nach zwölf Jahren das Hotel aus persönlichen Gründen verlässt.

 

 

Lothar Parnitzke

Lothar Parnitzke

Auf die anstehende Internationale Grüne Woche Berlin (20.-29.01.23), die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau, freut sich der Cottbuser Lothar Parnitzke (12.06.1948), Geschäftsführer der Kunella Feinkost GmbH. „Produkte aus dem Ströbitzer Betrieb kaufen die Kunden heute unter anderem in Portugal, Spanien, Estland, Ungarn, Holland, Polen, Peru, Vietnam und China. Also überall“, erklärt der leidenschaftliche Messeprofi, der in diesem Jahr auch seine 60-jährige Firmen-Zugehörigkeit feiert. Vom Flaschenabfüllen in den Ferien, über die Lehre bis zum Studium blieb er dem Unternehmen stets treu. 1972 wurde er Technischer Leiter und 1974 Betriebsdirektor. Der Feinkostladen wurde sein Leben, und deshalb kämpfte er 1990 unnachgiebig um den Bestand des Betriebes. Im nächsten Jahr feiert Kunella 130. Jubiläum.
Zum 1. Januar 2023 wechselte der Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaf eG Wohnen 1902. Der Aufsichtsrat der eG Wohnen bestellte zum 1. Januar als neue Vorstandsmitglieder Andreas Kretzschmar und Tilo Eichler. Uwe Emmerling und Arved Hartlich gingen zum Jahresende in den Ruhestand. Mit einem Bestand von etwa 10.000 Wohnungen in Cottbus, Peitz und Burg ist die Wohnungsbaugenossenschaft mit Sitz in Cottbus die größte in Brandenburg und blickt auf über 120 Jahre Geschichte zurück.

 

Angelika Jaunich

Angelika Jaunich

Eine Ausstellung in der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus erinnert ab Dienstag bis zum 23.03.23 an die im Herbst überraschend verstorbene Cottbuser Künstlerin Angelika Jaunich. Ihr Sohn Martin Jaunich und die Künstlerin Heidrun Bastian haben Arbeiten für eine Einzelausstellung zusammengestellt. Es ist ein Anfang auf einem langen Weg der Ordnung ihres künstlerischen Nachlasses. Ein Ausstellungsbesuch ist bis zum 23. März 2023 zu den Bibliotheksöffnungszeiten möglich.

 

 

 

Fotos: Berli Berlinski, Roman Rothe, Privat, Helga Kiss

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: