Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Katja Pawlak - Märkischer Bote Katja Pawlak Katja PawlakMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Juni 2022 - 06:52 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Regenschauer
19°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 26.03.2022

Personen | Von | 25. März 2022

Katja Pawlak

Katja Pawlak

Die Stiftung Branitz hat Katja Pawlak als neue Leiterin des Fachbereichs Park & Gartendenkmalpflege vorgestellt. Sie ist in Mecklenburg-Vorpommern geboren und absolvierte bis 2006 ein Masterstudium „Bauen und Erhalten“ an der BTU-Cottbus. Zuletzt leitete sie Maßnahmen für die BUGA 2021 in den Außenstandorten der Klassik-Stiftung Weimar. Jetzt hat sie die Nachfolge von Claudius Wecke angetreten. „In Branitz möchte ich mit meinem Team die gute Arbeit meiner Vorgänger weiterführen“, erklärt Katja Pawlak.

 

 

 

 

Graziano Facchini

Graziano Facchini

Die Stadt Guben lädt am 9. Mai zu einer Muttertagsveranstaltung in die Alte Färberei mit Graziano Facchini, italienischer Schlagersänger und Songwriter, ein. Karten gibt es im Service-Center der Stadtverwaltung zu 17 Euro.
In ihrem aktuellen Buch „Projekt Klimaschutz“ fasst die Journalistin und Biologin Anja Paumen den aktuellen Wissensstand der Klimapolitik zusammen. Die Landtagsabgeordnete Ricarda Budke lädt zum Gespräch mit der Autorin ein. Die Lesung findet am 30. März um 19 Uhr im Wahlkreisbüro in der Bahnhofstraße 42 in Senftenberg statt. Um Anmeldung wird unter 03573 – 8769879 gebeten.

 

 

 

Maik Lagodzki

Maik Lagodzki

Vom 1. April bis 19. Juni stellt Maik Lagodzki unter dem Titel „Als das Ei aufbrach, das Licht ins Land zu tragen“ seine neuesten Fotografien im wendischen Museum in Cottbus aus. Im Fokus der Ausstellung stehen Ostereier, Blumen und Licht. Außerdem porträtiert Lagodzki wendische Pfarrer und begleitet wendische Ostersängerinnen. Neben Fotos werden Video- und Kunstinstallationen gezeigt.

 

 

 

 

Knut Deutscher

Knut Deutscher

„Die Lage ist in fast allen Bereichen extrem angespannt“, sagt HWK-Hauptgeschäftsführer Knut Deutscher zu den Preissteigerungen bei Roh- und Baustoffen, Energie sowie Benzin und Diesel. Dazu kommen Lieferprobleme. Zunehmend melden sich Handwerksbetriebe, „denen das Wasser zum Teil bis zum Hals steht.“ Deutscher: „Eine einseitige Risikoverteilung zu Lasten unserer Handwerksbetriebe ist nicht gerechtfertigt.“ Schon heute beklagen sich Kommunen, dass bei Bauvorhaben kaum noch Angebote abgegeben werden. Das ist auch eine Folge der jahrelang praktizierten Politik, den billigsten Anbieter zu beauftragen. Hier muss ein Umdenken stattfinden.

 

 

 

Julian Brüning

Julian Brüning

Julian Brüning ist neuer Vorsitzender der CDU Spree-Neiße. Rund 92 Prozent der Mitglieder stimmten für den 27-jährigen Landtagsabgeordneten aus Drebkau. Verabschiedet wurde nach sieben Jahren Raik Nowka. Stellvertreter wurden René Kochan aus Kolkwitz und Monika Schulz-Höpfner aus Schenkendöbern.

 

 

 

 

Johannes Zurl

Johannes Zurl

Kommenden Montag (28.3.) ab 19 Uhr ist beim nächsten „Theatertreff“ des Fördervereins des Staatstheaters Cottbus Kapellmeister Johannes Zurl zu Gast in der Ströbitzer Theaterscheune. Zurl, der zuletzt die bejubelte Inszenierung der Mozartoper „Die Hochzeit des Figaro“ und davor mehrere Konzerte dirigierte, ist bereits seit 2019 am Staatstheater Cottbus engagiert. Der Eintritt ist frei, aber es ist eine Anmeldung unter post@theaterverein-cottbus.de erforderlich. Einlass ist schon um 18 Uhr.

Fotos: SFPM, Graziano, S. Roy, CGA-Archiv, CDU-Kreisverband Spree-Neiße, Marlies Kross

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: