Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
„Zentrum für Kindergesundheit“ in Ostrow feierte Reha Vita Richtfest am 21.9.2018 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 26. Oktober 2021 - 02:07 Uhr | Anmelden
  • „Zentrum für Kindergesundheit“ in Ostrow feierte Reha Vita Richtfest am 21.9.2018„Zentrum für Kindergesundheit“ in Ostrow feierte Reha Vita Richtfest am 21.9.2018

„Zentrum für Kindergesundheit“ in Ostrow feierte Reha Vita Richtfest am 21.9.2018

„Zentrum für Kindergesundheit“ in Ostrow feierte Reha Vita Richtfest am 21.9.2018
5°C
 

Anzeige

„Zentrum für Kindergesundheit“ in Ostrow feierte Reha Vita Richtfest am 21.9.2018

28. September 2018 | Von | Kategorie: Bauen & Leben, Cottbus |

Bauherr Reha Vita im Zeitplan nach Abschluss der ersten Bau-Etappe/ Eröffnung ist im Mai 2019 geplant.

Cottbus (MB). – Am Ostrower Platz 18 entsteht seit März dieses Jahres das „Zentrum für Kindergesundheit“ in dem ab Mai 2019 auf einer Fläche von 2.600 qm Kinder und Jugendliche ambulant behandelt werden sollen. In Anwesenheit der beteiligten Baupartner, allesamt regionale Firmen, feierte Reha Vita am 21. September das Richtfest des viergeschossigen Neubaus. Das „Zentrum für Kindergesundheit“ soll als Modellprojekt angelegt werden und wäre damit in Brandenburg einmalig und bundesweit das zweite seiner Art.

„Zentrum für Kindergesundheit“ in Ostrow feierte Reha Vita Richtfest am 21.9.2018

Annett und Christian Seifert (re.), die Geschäftsführer der Reha Vita GmbH, blicken optimistisch in die Zukunft | Foto: S.Urban

Dank für zügige Arbeit
Weniger als sieben Monate nach Baubeginn wurde am Freitag letzter Woche das Richtfest für das „Zentrum für Kindergesundheit“ gefeiert. Die termingerechte Einhaltung des Bauablaufs und die sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligten trugen in besonderem Maße zum zügigen Baufortschritt bei. Christian Seifert, Geschäftsführer der Reha Vita GmbH, bedankt sich: „Dass der Rohbau dank der zuverlässigen Arbeit der regionalen Baufirmen so weit fortgeschritten ist, lässt uns für den weiteren Innenausbau zuversichtlich in die Zukunft schauen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Partnern, die an diesem Bauprojekt beteiligt sind. Ein besonderer Dank geht an die Bauunternehmung Böpple GmbH, die für den Rohbau verantwortlich ist sowie an alle Fachplaner, allen voran an unseren Architekten Martin Stauss und an unseren Bauleiter Dipl.-Ing. Volkmar Koal.“
Annett Seifert, Geschäftsführerin der Reha Vita GmbH: „Wir möchten uns auch ganz herzlich bei der Stadt Cottbus für die gute Koordination zwischen unserem Bauvorhaben und der städtebaulichen Fertigstellung des Ostrower Platzes bedanken. Der geplante Gehweg am Ostrower Platz kann termingerecht bis Ende 2018 komplettiert werden.“
Im Oktober werden im viergeschossigen Neubau die Fenster eingesetzt und das Dach fertig gestellt. Darüber hinaus beginnen zeitnah die Arbeiten an der Außenfassade.

Gesetzesänderung ermöglicht das Zentrum
Mit Änderung des §15a SGB VI ist nun auch eine ambulante Reha-Behandlung von Kindern und Ju-gendlichen mit neurologischen und orthopädischen Erkrankungen sowie mit Übergewicht und anderen Stoffwechselerkrankungen möglich. Um den gesundheitlichen Ansprüchen von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden und nachhaltig etwas zum Gemeinwohl des Nachwuchses beizutragen, entsteht seit dem Frühjahr diesen Jahres am Ostrower Platz 18 das „Zentrum für Kindergesundheit“.

Optimale Therapiebedingungen für Kinder und Jugendliche

Auf einer Fläche von 2 600 qm werden neben Therapieräumen für Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden, auch ein großes Bewegungsbad mit unterschiedlichen Wassertiefen, ein Sport-
und Fitnessraum, drei Gymnastikräume, ein Aufenthaltsraum sowie eine große Lehrküche mit Dachterrasse und ein Schulungs- und Seminarraum ihren Platz finden. In dem viergeschossigen Neubau sind eine Kinderarztpraxis, eine Hebammenpraxis und eine Kinder- und Jugendpsychotherapiepraxis geplant. Eine Ernährungsberatung ergänzt das Angebot.
Aufgrund der sehr umfangreichen räumlichen, aber auch apparativ-technischen Ausstattung sind vielfältige Präventions-, Rehasport- und Nachsorgeprogramme für Kinder und Jugendliche geplant. Das Investitionsvolumen des „Zentrum für Kindergesundheit“ beträgt 4,2 Millionen Euro.

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren