Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Burger „Glück auf“ feiert Jubiläum - Märkischer Bote Burger „Glück auf“ feiert Jubiläum Burger „Glück auf“ feiert JubiläumMärkischer Bote
Dienstag, 16. Juli 2024 - 08:19 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain
21°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Burger „Glück auf“ feiert Jubiläum

Region | Von | 23. Februar 2024

Traditionsgaststätte blickt zurück auf 140-jährige Historie / Immer ein Besuch wert.

Glueckauf

Solide und traditionell wie das schmackhafte Essen präsentiert sich auch heute die 140 Jahre alte Gaststätte „Glück Auf“ im Herzen des Spreewaldes. Foto: B. Weinreich

Burg/Spreewald (bw). Was könnten wir denn am Wochenende erkunden? Mit dieser Frage beginnt oftmals die Reiseplanung von Auto- und Radtouristen. Wie sagte schon Wolfgang von Goethe: „Sieh, das Gute liegt so nah“, und er meinte sicherlich damit auch den Spreewald. Was liegt also näher für alle Brandenburger und Berliner (und nicht nur die), als ein Ausflug in den Spreewald. Das Navi des Autofahrers oder die Radwanderkarten des Bikers weisen sehr schnell auf die Gaststätte „Glück Auf“ in Burg, die im idyllischen Labyri

gkueck azuf bild

Eine Zeichnung aus den Anfängen der Gaststättengeschichte. Foto: Bernd Weinreich

nth der Spreewaldfließe liegt. „Uns gibt es bereits seit 1884“, erzählt Bodo Klettke. „Kaum zu glauben, seit 140 Jahren können wir Gäste begrüßen, die eine vielseitige deutsche Küche mögen. Damals hieß unser Ausflugslokal ‚Zu den deutschen Eichen’. Der Name musste nach dem 2. Weltkrieg natürlich geändert werden. Auch nach nunmehr 140 Jahren gehören wir immer noch zu den gern besuchten Gaststätten, schon, weil wir die urtypischen Spreewälder Gemütlichkeit ausstrahlen und natürlich auch unsere Speisenkarte ganz regional ausgerichtet haben. Wir bieten neben unserer deutschen Küche mit Erzeugnissen aus der Region besonders viele Fisch- und Wildgerichte und servieren durchgehend warme Speisen“, erklärt der „Glück-Auf“-Chef. Berühmt ist nicht nur die Hühnersuppe, sondern auch die Spreewaldsauce, wie sie woanders nicht mehr zubereitet wird. „Die Originalrezepte sind sehr aufwändig und auch ein bisschen geheim. Aber wir wollen unseren Gästen echten regionalen Mittagstisch bieten, das sind uns die Mühen wert“, erklärt der erfahrene Gastronom. Unbedingt muss erwähnt werden, dass sich der gemütliche Gastraum ganz besonders für Feierlichkeiten eignet. „Vom Klassentreffen bis zur Hochzeit, vom Jubiläum im Verein bis zur Familienfeier erfüllen wir gerne auch individuelle Wünsche“, so Bodo Klettke. Und wer nicht mit dem PKW anreisen (oder abreisen!) möchte, findet die Bushaltestelle direkt vor der Tür.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: