Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbuser Ostsee als Hoffnung für eine ganze Gemeinde - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 23. Oktober 2019 - 10:50 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
10°C
 

Anzeige

Cottbuser Ostsee als Hoffnung für eine ganze Gemeinde

29. April 2016 | Von | Kategorie: Cottbus |

Cottbuser Ostsee als Hoffnung für eine ganze Gemeinde

Hier im Tagebau Cottbus-Nord rollen derzeit die Bagger, um das Seebecken und die Ufer für die Flutung des geplanten Cottbuser Ostsees vorzubereiten Foto: ysr

Ein Ende kann ein Anfang sein

Haushaltssicherungskonzept beschlossen / 25 Jahre Dampflokclub Lausitz:
Teichland (ysr). In der kleinen Gemeinde Teichland, am künftigen Cottbuser Ostsee, hat sich in den letzten Jahren viel Neues entwickelt. Kinderspielplätze und Sportanlagen, aber auch Rad- wie Wanderwege sind entstanden, Straßen wurden saniert. Den Einwohnern in Maust, Bärenbrück und Neuendorf ging es gut. Ein herber Rückschlag, auch für andere Lausitzer Kommunen, war in diesem Zuge die Rückzahlungsforderung von Steuergeldern durch Vattenfall. Nun soll ein Haushaltssicherungskonzept, in dieser Woche durch die Gemeindevertretung beschlossen, dazu beitragen, die Löcher in den Kassen notdürftig zu schließen. Moderate Steuererhöhungen sind unausweichlich. „Wobei wir immer noch unter dem Amtsdurchschnitt liegen werden“, sagt Harald Groba, ehrenamtlicher Bürgermeister beschwichtigend. Er sieht die Situation auch als Chance. „Satzungen können modernisiert und vereinfacht, gesetzliche Anpassungen integriert werden.“ Und noch eine Chance für die Region sieht der Gemeindevertreter: den Ostsee.

 

Cottbuser Ostsee als Hoffnung für eine ganze Gemeinde

Schnell den Teddy ins Gepäck und auf zur Kindertagstour, die am 1. Juni Premiere feiert. Um acht Uhr beginnt die Reise am Cottbuser Hauptbahnhof zu verschiedenen Stationen. Mehr unter www.lausitzerdampflokclub.de Foto: LDC

See als Chance
Gemeinsam mit der Stadt Cottbus hat die Gemeinde Teichland eine Potenzialanalyse für den Cottbuser Ostsee in Auftrag gegeben, der Versuch, ein Konzept zu entwickeln, von dem alle Beteiligten profitieren. Denn der Tourismus kann mittel- und langfristig ein wichtiges Standbein zur Konsolidierung des Haushaltes sein. Die infrastrukturellen Vorbereitungen sind zum Teil getroffen oder in Planung. „Wir hier im Teichland sind ein optimaler Ausgangspunkt für Ausflügler und Touristen im Tagespendelbereich.“ Wo sonst liegen ein anerkanntes Naherholungsgebiet wie der Spreewald und mit Cottbus ein kulturelles Oberzentrum so nah beieinander.

Gemeinschaft zählt
Dank der Unterstützung zahlreicher helfender Hände leisten die Teichländer immer wieder einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Gemeindelebens, von der Instandsetzung von Kinderspielplätzen, dem Streichen von
Brücken und dem Putzen des Gemeindehauses. Das rege Vereinsleben hier trägt wesentlich dazu bei, das Dorfleben zu gestalten und Traditionen weiterzutragen. So wird in allen drei Orten an diesem Wochenende ein Maibaum aufgestellt. Am
18. Juni startet in Maust die Teichland-RTF über verschiedene Distanzen. Paralle fährt der RSC (Radsportclub Cottbus) am selben Wochenende.

 
Volle Fahrt voraus
Silbernes Jubiläum feiert im Dezember der Lausitzer Dampflok Club e.V.. Der Verein aus Eisenbahnfreunden organisiert ganzjährig Erlebnisfahrten in die Region und zu begehrten Ausflugszielen so zu den Störtebeckerfestspielen in Binz, der Hanse Sail in Rostock, dem Braufest der Sinne in Görlitz oder in die goldene Stadt Prag. „Die Fahrten in den nostalgischen Wagen sind sehr komfortabel“, so Vereinsvorstand Roland Kwasniok. Im historischen Speisewagen gibt es eine Auswahl an verschiedenen Speisen, zubereitet von Fleischern aus der Region und dazu ein entspanntes Reisegefühl. „Ich bin immer wieder aufs neue begeistert“, schwärmt der passionierte Eisenbahner.
Wer Lust hat, selbst einmal einen Blick hinter die Kulissen zu schauen, ist herzlich eingeladen mitzumachen. „Über Verstärkung freuen wir uns immer!“ Aktuell wird ein Werkstattleiter gesucht.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren