Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Stollen, Tanz und Hofbesuche in Burg - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 23. September 2020 - 22:16 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
19°C
 

Anzeige

Stollen, Tanz und Hofbesuche in Burg

9. Dezember 2019 | Von | Kategorie: Spreewald |

Adventsfest am 7. und 8. Dezember / die Höfe laden am 14. Dezember ein

Stollen, Tanz und Hofbesuche in Burg

Burg bietet an den nächsten beiden Wochenenden viele Möglichkeiten, um in Vorweihnachtsstimmung zu kommen Foto: Amt Burg

Burg (MB/jk). ). Auch in diesem Jahr wird zu Sternenlichter, Kerzenschein, Gaumenschmaus und Handwerkskunst eingeladen. Das weihnachtliche Markttreiben beginnt am Samstag um 13 Uhr, um- rahmt von besinnlichen Melodien mit der Cottbuser Bläsergruppe. Zum traditionellen Stollenanschnitt wird um 14.30 Uhr gebeten, diesmal zu Gunsten der SG Burg, Abteilung Turnen. Ehe der Weihnachtsmann und sein Engel kurz vor 16 Uhr seine Gaben verteilt und für Fotos zur Verfügung steht, sorgt Marikas Kindertanzakademie für gute Laune. Stimmungsvolle Pop- und Weihnachtssongs mit Vivien und eine Feuershow mit Seraphia leiten in den Tanz im Adventszauber mit der UC-Band ab 18 Uhr über.
Auch am Sonntag beginnen die Aktionen wieder um 13 Uhr, ehe um 14 Uhr die Marktandacht mit Pfarrer Michael Heimann von der evangelischen Kirche Burg stattfindet. Der Weihnachtsmann und sein Gefolge erscheinen zur zweiten Schicht auch am Sonntag kurz nach 15 Uhr, musikalisch eingestimmt vom Trompeten-Duo „Dietmar und Michael“.  Die Gäste dürfen sich anschließend auf ein Tanzprogramm mit den Fußballgirls 2000 aus Werben  und Adventsklänge mit Picena Iuvenalis freuen. Für einen ganz besonderen Farbtupfer sorgt Mona Seebohm mit ihrer Violinen-Laser-Show.
Allerhand Weihnachtsleckereien  und verschieden Stände mit Geschenkideen warten auf die Besucher. Ponyreiten, eine Schnitzwerkstatt für Groß und Klein zum Mitmachen, Glühweinkahnfahrten vom Spreehafen um 11 und 14 Uhr und vieles mehr runden das Festprogramm ab.
Advent auf den Höfen
Eine Woche später gibt es eine Premiere:  Burg  zeigt sich von seiner winterlich-stimmungsvollen Seite und lädt am Samstag, 14. Dezember, von 14 bis 20 Uhr auf die Höfe der Streusiedlung ein. „ Die positive Resonanz auf die Lange Nacht der Kunst- und Handwerkshöfe alljährlich Anfang August ermutigt zu einer Winterausgabe.  Dieses Konzept wurde jetzt winterlich herausgeputzt, und so öffnen Handwerkshöfe wie auch Privatleute für einige Stunden ihre Türen und laden zu besinnlichen Stunden ein“, so Kerstin Möbes vom Amt Burg. Vom Töpferstübchen Möbert im Dorf bis hin zu versteckt liegenden Höfen in der Streusiedlung können Weihnachtsfans ganz entspannt in Feststimmung bummeln auf der Suche nach kulinarischen Genüssen, Geschenkideen und kleinen Kostbarkeiten.  Zu den Besonderheiten gehört die Einweihung einer alten, an neuem Standort wiedererrichteten Holzbohlenscheune im Willischzaweg 44. Wenn sich der Winter von seiner besten Seite zeigt, lassen sich die Höfe gut mit dem Fahrrad erfahren. Gemütlicher geht es mit der beheizten Rumpelguste von Station zu Station.
Kahnfahren
Das Bootshaus Rehnus lädt wieder zur Hof-Weihnacht ein . „Unser Hof-Weihnachtsmarkt öffnet am 14. und 15. Dezember von 14 Uhr bis 19 Uhr. Stündlich finden Kahnfahrten mit Kinderpunsch und Glühwein statt. Für die Kinder gibt es ein Basteln in unserer Stube und für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen Leckereien gesorgt. Im spreewaldtypischen weihnachtlichen Ambiente können unsere Gäste die besinnliche Zeit genießen oder sich im Kaminzimmer aufwärmen.“, so das Team vom Bootshaus.
Wichtelmarkt und  Tombola
Zum dritten Mal verbindet der Wichtelmarkt am Naturkostladen „Priroda“ am Samstag von 14 bis 20 Uhr besinnliche Stunden mit einer Herzensangelegenheit: es werden Spenden für den Brandenburger Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes gesammelt.  Natürlich dreht sich wieder alles um die Wichtel: es gibt unter anderem eine Wichtel-Tombola  und einen großen Kinder-Bücher-Spiele-Flohmarktstand. Große und kleine Besucher-Wichtel können basteln, Stockbrot am Feuer zubereiten oder auf demWichtelmarkt regionale Erzeugnisse für das Fest erwerben.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren