Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Tiefe Dankbarkeit: Abschied von Dr. Vera Jacob - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 26. September 2020 - 01:29 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Überwiegend klar
8°C
 

Anzeige

Tiefe Dankbarkeit: Abschied von Dr. Vera Jacob

4. März 2016 | Von | Kategorie: Cottbus |

Tiefe Dankbarkeit: Abschied von Dr. Vera Jacob

Am Donnerstag nahmen in der Cottbuser Lutherkirche Freunde, Kollegen, ­Eltern von Patienten, Verehrer und Wegbegleiter Abschied von der Kinderärztin Dr. Vera Jacob. In der ersten Reihe ihr engster Freundeskreis Foto: J. Heinrich

Lutherkirche: Bewegender Abschied von der Kinderärztin Dr. Vera Jacob:
Cottbus (hnr.). Bis in die letzte Reihe gefüllt war an diesem Donnerstagmittag die Lutherkirche. Cottbus nahm Abschied von einer hochverehrten Kinderärztin, die seit 1959 hier gewirkt hatte und Wegbereiterin für heutige sozialpädiatrische Betreuung auf hohem Niveau wurde. Dr. Vera Jacob, ausgezeichnet als Verdiente Ärztin des Volkes und mit der Ehrenmedaille der Stadt, ist im Februar mit 83 Jahren gestorben.  Pfarrer Stefan Aegerter würdigte das außergewöhnlich gütige, Liebe ausbreitende Wesen dieser geachteten, immer sehr bescheidenen, Harmonie schaffenden Frau. Sie und ihr Mann, der vor drei Jahren verstorbene langjährige Tierparkdirektor Klaus-Jürgen Jacob, waren Persönlichkeiten, haben mit ihrer durchaus öffentlichen Liebe zu Kindern und zu Tieren viel Gutes für das Leben in dieser Stadt getan, sagte der Pfarrer vor dem letzten Segen für die nach Leidenswochen Heimgegangene.
In einer anschließenden Feierstunde würdigten Dr. Helmut Schmidt, Vorsitzender des Tierparkvereins, und Dr. Bernhard Blaszkiewitz, Ritter des Heiligen Grabes zu Jerusalem und bis 2014 Direktor beider Berliner Zoos, Leben und Schaffen von Vera Jacob. Seit nach der Wende Deutschlands Zoodirektoren eng zusammenarbeiten, weilte sie bei allen Fachkongressen. „Sie war die Mutter Theresa der deutschen Zoodirektoren; gab es irgendeinen Streit, hat Vera Jacob ihn geschlichtet. Sie war eine überaus präsente Persönlichkeit“, erinnert sich Blaszkiewitz.
Unter den vielen Gästen der Trauerfeier waren Eltern behinderter Kinder, die Dr. Jacob betreute, aber auch Mitarbeiter des städtischen Sozialbereichs und  Christina Giesecke als Mitglied des Präsidiums der Stadtverordnetenversammlung.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren