Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbuser Nächte - Fest des Radsports - Märkischer Bote
Montag, 6. April 2020 - 15:11 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
20°C
 

Anzeige

Cottbuser Nächte – Fest des Radsports (4. bis 6. September 2015)

30. Januar 2015 | Von | Kategorie: Sport |

Cottbuser Nächte - Fest des Radsports (4. bis 6. September 2015)

Förderer der „Cottbuser Nächte“ von der ersten Stunde an: Stadtverordnete Dr. Martina Münch (damals Sportministerin), Manager Jens Fichte und Holger Kelch, damals Bürgermeister, heute Oberbürgermeister beim Auftakt 2012 CGA-Archiv

Patronatsvereinbarung mit Paracycling-Team / Auch der Reha-Sport startet:
Cottbus (J.F.). Die Vorbereitungen für die „Cottbuser Nächte“ (4. bis 6. September 2015) laufen auf Hochtouren. Die letzte Patronats-Vereinbarung für ein Paracycling-Team wird in diesen Tagen abgeschlossen. Damit ist der Grundstock zur perfekten Wiederholungsveran- staltung gelegt. Erfreulich ist die breite Resonanz. Im Rahmenprogramm werden nun nicht nur die Hoch-Rad-Fahrer, sondern auch die Kunstradfahrer des LRV Lausitzer Radsportverein Cottbus e.V. teilnehmen, um ihr Können am Familien-Sonntag zu präsentieren. In den nächsten Tagen wird auch die Kooperationsvereinbarung mit BPRSV e.V. Brandenburgischer Präventions- und Rehabilitationssportverein abgeschlossen, womit der Verein u.a. die Möglichkeit erhält, sich aktiv in die Gestaltung des Programms einzubringen. Jens Fichte meint: „Das ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des Events. Der Präventions- und Rehabilitationssport leistet tolles zur Förderung behinderter Sportler am Paralympischen Standort Cottbus.“ Geplant sind während der „Nächte“ ein Handbyke-Weltrekord-Rennen, Geschicklichkeitsfahren, Rollstuhl- Basketball und die Präsenta- tion verdienstvoller Sportler.

CGA Verlag
Author: CGA Verlag




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren