Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Das Judo-Team Lausitz holt Bronze in der Landesliga - Märkischer Bote Das Judo-Team Lausitz holt Bronze in der Landesliga Das Judo-Team Lausitz holt Bronze in der LandesligaMärkischer Bote
Donnerstag, 18. April 2024 - 12:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
8°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Das Judo-Team Lausitz holt Bronze in der Landesliga

Sport | Von | 30. November 2022

Mannschaftsfoto

Das Team Lausitz, bestehend aus Judoka des KSC ASAHI und des HSV Cottbus gewannen in der Landesliga Brandenburg die Bronzemedaille. Foto: KSC ASAHI

“Team Lausitz” (KSC ASAHI und HSV Cottbus) landet auf Rang 3 der Landesliga Brandenburg. 

Lauchhammer (MB). Für die Männer der 2. Mannschaft des KSC ASAHI ging es gemeinsam mit den Cottbuser Judoka des HSV zum finalen Kampftag der Landesliga Brandenburg nach Lauchhammer. Wie bereits in den vorangegangenen Jahren kämpften beide Vereine zusammen als „Team Lausitz“ um den Landesmeistertitel. Wobei der Titelgewinn für die beiden Trainer Marcel Schaarschmidt (fehlte krankheitsbedingt) und Dirk Meyer gar nicht im Vordergrund stand. „Die Jungs sollen endlich mal wieder kämpfen. Nach 3 Jahren ohne Ligabetrieb werden wir versuchen allen Kämpfern eine Einsatzchance zu geben und da steht für uns nicht das Ergebnis im Vordergrund.“ so Meyer.
Das Team Lausitz ist eine Mischung aus jungen und unerfahrenen Kämpfern und den sogenannten alten Hasen. Knapp 25 Kämpfer gehörten zur Lausitzer Landesliga Truppe. Der Jüngste ist mit gerade mal 16 Jahren Ludwig Schulze und der Älteste mehr als doppelt so alt. „Es macht ein Riesenspaß mit den ganzen Jungs auf der Matte zu stehen. Die Stimmung im Team ist fantastisch auch wenn wir diesmal nicht alle einsetzen konnten.“ so der Kapitän der Mannschaft Paul Lohmann.
Am Ende gewannen die Lausitzer Judoka die Bronzemedaille hinter Serienmeister JC 90 Frankfurt/Oder und der KG RSV Eintracht/PSV FF.O und fast alle Athleten (22) bekamen Ihre Einsatzzeit.

Zum Team gehörten: T. Mazur, S. Friehmann, L. Urban, T. Storim, P. Mazur, L. Schulze, F. Kiebach, H. Bickenbach, T. Andoh, P. Hentschel, O. Matzky, K. Schröder, E. Frohner, M. Almohamad, P. Lohmann, S. Stöckl, M. Blaufelder, M. Stanulewicz, K. Hiepka, F. Glowastka, M. Völker, M. Zelder, N. Meyer und J. Imgrunt

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: