Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Cottbus: Mama Afrika kommt - Märkischer Bote Cottbus: Mama Afrika kommt Cottbus: Mama Afrika kommtMärkischer Bote
Dienstag, 27. September 2022 - 12:19 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
13°C
 
epaper
Anzeigen

Cottbus: Mama Afrika kommt

Top-Themen, Unterhaltung & Freizeit | Von | 15. September 2017

9 1


Dieses Jahr einer der neuen Stände ist die Afrikanischer Küche von „Mama Afrika“
Foto:
Kuban
Events

Street Food Days mit neuen Händlern und Stars.

Cottbus (dk). Vom 22. – 24. September lädt das Team von Kuban Event die Lausitzer zum dritten Mal ein mit auf eine außergewöhnliche kulinarische Reise zu gehen. Mit zahlreichen, liebevoll dekorierten Ständen wird im Cottbuser Strombad wieder eine urbane Oase des Genusses, in der die Besucher von vielen Händlern mit den unterschiedlichsten Köstlichkeiten verwöhnt werden geschaffen. In diesem Jahr sind wieder rund 40 Stände vertreten. Darunter auch einige neue Köstlichkeiten. So zum Beispiel „Mama Afrika“. Außerdem dabei: jamaikanische, indonesische, argentinische, mexikanische, indische und ägyptische Leckereien. Unterschiedliche Kartoffelprodukte, Burger, Schnee – Eis, Gnocchi, Currywurst, Rahmfladen, Burrito, Insekten, Vegane Produkte, Fleisch am Spieß und allerhand Süßes wie Waffeln, Crêpes oder Süßwaren rund um die Erdbeere. Auch die russische Küche ist wieder im Kommen und wird unter den Deutschen wieder geschätzt. Ob klassische russische Suppen wie Soljanka oder Borschtsch. Natürlich dürfen hier nicht die beliebten russischen Pelmeni fehlen, welche in einer klaren Fleischbrühe mit Smetana (saure Sahne) serviert werden. An tatarischen Speisen gibt es landestypisches Street Food, die Tschebureki. Das sind mit Sauerkraut oder gemischten Hackfleisch gefüllte Teigtaschen aus Natursauerteig, die in Öl ausgebacken werden. Auf der Bühne geben die Fernsehköche Stefan Marquard und Mike Süsser mit Pfanne und Topf Ihr Können zum Besten. Außerdem dabei Ludwig Maurer. Regionale Restaurant wie die Cottbuser Kartoffelkiste oder das Senftenberger Edellokal „Die Drogerie“ bringen ihre Hausköche auf die Bühne. Das alles für nur 4,50 Euro pro Tag oder einem Zehner für alle drei Tage. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Nicht viel für einen kulinarischen Flug rund um den Globus. Die Veranstalter raten außerdem, sich die Portionen teilen zu lassen und so sollte jeder vom jedem probieren sonst ist man nach dem ersten Stand schon satt.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: