Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Erntefest Ströbitz - Märkischer Bote
Dienstag, 28. September 2021 - 13:06 Uhr | Anmelden
  • Wieder Erntefest in StröbitzWieder Erntefest in Ströbitz

Wieder Erntefest in Ströbitz

Wieder Erntefest in Ströbitz
17°C
 

Anzeige

Wieder Erntefest in Ströbitz

13. August 2021 | Von | Kategorie: Kultur & Service |

Nächsten Sonnabend greifen die Jungen nach dem Hahn.

Wieder Erntefest in Ströbitz

Ausmarsch der Wettstreiter durch die Ströbitzer Hauptstraße 2019: voran die Mädchen in ihren schmucken Trachten mit den Eichenkränzen für die siegreichen Pferde und Reiter, dahinter die Reiter mit den Pferdebetreuern und ihren Fans. Foto: Helga Nattke

Cottbus (H.N./h.) Drei Tage lang feiert Ströbitz das Glanzfest des Sommers: von Freitag, 20.8. bis zum Sonntag.
Höhepunkt wird wieder der Wettstreit der Reiter am Sonnabend unter der eichenlaubumkränzten Pforte auf Schultkas Stoppelacker in der Blumenstraße sein. Schon am Mittwoch beschaffen die Burschen ab 15 Uhr das Eichenlaub, um gegen halb vier auf dem Jugendplatz mit dem Binden der Eichenkränze für die Sieger und dem Wickeln der Eichengirlande für die Pforte zu beginnen. Viele fleißige Hände werden hier wie überhaupt für die Vorbereitung des Festes gebraucht, erklärt Jugendchef Max Behla. Am Donnerstag geht es weiter mit dem Wickeln und anderen Arbeiten, und am Freitag wird die Reiterpforte auf dem abgeernteten Feld aufgestellt.
Das Fest beginnt dann abends 19 Uhr als „Ströbitzer Nacht für Jung und Alt“. Vortritt haben die Kleinsten mit dem Lampionumzug ab 19:30 Uhr. Der startet am Wilhelm-Nevoigt-Platz und wird begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Ströbitz und den Ströbitzer Musikanten. Die Erwachsenen prosten sich derweil unter der stadtältesten Linde zu.
Samstag treffen sich Ross und Reiter traditionsgemäß mit den Trachtenmädchen bei Ulf und Sylke Schötz auf Kublicks Hof. Ab 13:30 Uhr ergeben sich für Fotografen die ersten Motive beim Ausritt vom Nevoigtplatz in Richtung Blumenstraße zu Schultkas
Stoppelfeld. In die Sättel gestiegen sind dann mindestens fünf mutige Reiter: Max Behla, Tommy Starick, Tim Gramkow, Christian Bobowk und Falco Hilke. Die Pferde kommen auch diesmal vom Reiterhof Jerol aus Byhleguhre. Die spannenden Fragen lauten: Wer wird Martin Zimmermanns Nachfolge antreten, der siebenmal Erntekönig war? Wer wird neuer Erntekönig?
Wie gewohnt, wird Sylke Schötz am Reitplatz das Geschehen gut hörbar und verständlich kommentieren. Leider wird es diesmal nach dem Reiten auf dem Nevoigtplatz zum Kaffee keinen leckeren Blechkuchen geben, und der Tiegel für die legendären Plinse bleibt auch kalt. – In Corona-Zeiten ist alles etwas problematischer…
Der Abend gilt der Geselligkeit und der Musik und natürlich der Hahn-Versteigerung. Einlass zum „Open-Air-Erntefest“ mit „Scarlett“ ist am Sonnabend ab 19:30 Uhr, Eintritt 7 Euro. Beim Einlass erfolgen die aktuellen 3-G-Kontrollen: Geimpft / Genesen / Getestet bzw. die Kontaktdaten-Erfassung. Um Abstand unter Haushaltfremden wird gebeten.

Sonntag gibt es am Vormittag viel Abwechslung und Spaß für die kleinen Besucher und ein buntes Rahmenprogramm für die erwachsenen Frühschoppen-Gäste. Fleißige Helfer von M-Eck werden die Kinder-Aktion begleiten.

Wieder Erntefest in Ströbitz

Auf dem Strohballen versammeln sich die Jüngsten vor dem Lampionumzug. Auch sie mussten zwei Jahre warten, bis sie wieder hinter der Feuerwehr und der Kapelle durch den Ort singen können: „Ich geh’ mit meiner Laterne…“. Foto: Helga Nattke

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren